Sammlung alter Musikinstrumente, Saal XIV.
© Kunsthistorisches Museum Wien

Sammlung alter Musikinstrumente

Die Streich-, Blas- und Tasteninstrumente begeisterten schon zu Kaisers Zeiten nicht nur Ohren, sondern auch Augen: die höchst künstlerisch gefertigten Instrumente - besonders bedeutend ist die Kollektion aus der Renaissance-Zeit - spiegeln den Prunk des Habsburgerreiches wider.

In einem Extra-Saal erhalten die Besucher an interaktiven Terminals zusätzliche Informationen. Und in einem abgeschirmten Raum stehen spielbare Kopien alter Instrumente zur Verfügung, die zum Musizieren einladen. Regelmäßig gibt es Konzerte, bei denen Meisterinterpreten ihres Fachs die Originalinstrumente erklingen lassen.

Hofburg: Übersicht

Sammlung alter Musikinstrumente

Hofburg, Neue Burg, Heldenplatz (Weltmuseum), 1010 Wien
  • Preise

    • Jugendliche unter 19 J.   €0
  • Öffnungszeiten

    • Mo, 10:00 - 18:00
    • Di, 10:00 - 18:00
    • Do, 10:00 - 18:00
    • Fr, 10:00 - 21:00
    • Sa, 10:00 - 18:00
    • So, 10:00 - 18:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Automatische Schiebetüre )
        über das Weltmuseum Wien mittels Platformlift
    • Parkplätze Haupteingang
      • 5 Behinderten-Parkplätze vorhanden
        am Heldenplatz
    • Lift vorhanden
      • 140 cm breit und 120 cm tief , Tür 65 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Rollstuhlverleih möglich (bitte am Vortag reservieren)
      Auf Anfrage Tastführungen für sehschwache und blinde Menschen. Führungen in Gebärdensprach und in leichter Sprache.
      Weitere Informationen: kunstvermittlung@khm.at oder Tel. +43-1-525 24-5202

    • Anmerkungen

      Alle Ausstellungsflächen sind mittels Lift erreichbar.

zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *