Staatsoper, Ballettszene
© WienTourismus / Peter Rigaud

Hinter Wiens Kulissen: die besten Backstage-Touren

In Wiens zahlreichen Kunst- und Kulturinstitutionen lohnt sich sogar ein Abstecher hinter die Bühne. Einmal im Leben den größten Kunst- und Musikschaffenden Wiens über die Schulter schauen? Diese spannenden Backstage-Führungen machen’s möglich.

Hinweis: Die Termine der Führungen können variieren und sich kurzfristig ändern. Wenn Sie eine Führung buchen möchten, informieren Sie sich bitte zuvor auf der jeweiligen Webseite.

Backstage-Tour beim ORF

Im Wiener Alltag führt wohl kaum ein Weg an den Fernseh- und Radiosendern des Österreichischen Rundfunks (ORF) vorbei. Ob Eurovision Song Contest, Neujahrskonzert oder Ski Alpin: Oft sorgt das Programm im ORF mit seinen vier Fernsehsendern für denkwürdige Momente, Spannung und manchmal auch für Freudentränen. Bei einer Führung hinter die Kulissen des ORF bekommt man die Möglichkeit, Österreichs wichtigstes Medienhaus nicht nur über TV- und Radiogeräte zu erleben. Die Führungen durch die Backstage-Bereiche der TV-Studios sind für alle (auch für Kinder) geeignet und bieten jede Menge Wissenswertes. Sie werden auf Deutsch oder auf Wunsch auch auf Englisch oder Italienisch angeboten.

Hinter den Musical-Kulissen im Ronacher

Das Ronacher hat eine einzigartige Geschichte zu erzählen: Zwölf Jahre nach Errichtung im Jahr 1884 niedergebrannt, wiederaufgebaut und nach dem Zweiten Weltkrieg als Ausweichquartier für das Burgtheather genutzt, hat sich das Ronacher heute als Fixpunkt der Musicalszene etabliert. Umso spannender gestaltet sich deshalb eine Backstage-Führung, bei der nicht nur historische Fakten präsentiert, sondern auch spannende Einblicke in die Welt des Musicals gewährt werden. Die Führung dauert rund eine Stunde und wird nur auf Deutsch angeboten.

Burgtheater

Panoramabllick auf das Burgtheater

© WienTourismus / Christian Stemper
Musikverein

Der Wiener Musikverein

© WienTourismus / Christian Stemper

Zwischen Prunk und Prestige: das Burgtheater

Das Wiener Burgtheater als Österreichs Nationaltheater zählt nicht nur zu den größten sowie ältesten Sprechtheatern Europas, sondern wird außerdem als das reichste Repertoiretheater der Welt gehandelt. Der prestigeträchtige Bau, dessen Stiegenhäuser Deckengemälde von Gustav Klimt und Ernst Klimt zieren, überzeugt besonders mit seiner prunkvollen Architektur. Auch die Führungen durch das Burgtheater werfen ihr Hauptaugenmerk auf diese Bereiche. Die Backstage-Touren werden auf Deutsch und teilweise auch auf Englisch mit schriftlicher französischer, italienischer, spanischer, russischer oder japanischer Zusammenfassung angeboten.

Ein Haus voller Musik

Der Wiener Musikverein, die Heimat des alljährlich stattfindenden Neujahrskonzerts der Wiener Philharmoniker, verzaubert unzählige Musikbegeisterte zuhause vor dem TV und vor Ort in einem der schönsten und akustisch hochwertigsten Konzertsäle der Welt. Unweit des Schwarzenbergplatzes in der Wiener Innenstadt erhebt sich dieses prachtvolle Gebäude, das nach Vorbildern aus der griechischen Antike erbaut wurde. Im Rahmen einer Backstage-Führung durch den Musikverein kann man sich von Montag bis Samstag von der eindrucksvollen Architektur und einzigartigen Akustik selbst ein Bild machen – standardmäßig auf Deutsch und Englisch.

Von Ballett bis Opernball

Mit fast 60 verschiedenen Opern und 21 Ballettwerken an rund 300 Tagen pro Saison gehört die Wiener Staatsoper zu den bekanntesten Opernhäusern weltweit. Eine Führung durch die Staatsoper ist also sowohl für Einheimische als auch für Gäste aus aller Welt ein absolutes Muss. Bei einem 40-minütigen Rundgang geht es direkt hinter die Kulissen des prunkvollen Operngebäudes, wo insgesamt 950 Mitarbeiter Tag für Tag für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Die Backstage-Führungen werden auf Deutsch, Englisch und Spanisch – und nach Absprache auch auf Italienisch, Französisch, Russisch und Japanisch angeboten. Termine, Infos und Anmeldemöglichkeiten zur Backstage-Tour gibt’s auf der Webseite der Wiener Staatsoper.



Zuschauerraum in der Wiener Staatsoper mit Blick auf die Hauptbühne

Zuschauerraum in der Wiener Staatsoper mit Blick auf die Hauptbühne

© WienTourismus / Paul Bauer
Tanzende Paare auf dem Opernball

Opernball in der Wiener Staatsoper

© WienTourismus/Peter Rigaud/Couture Vivienne Westwood Vienna
Oper: Wiener Staatsballett, Erste Solotänzerin, Olga Esina

Wiener Staatsballett in der Wiener Staatsoper

© WienTourismus/Peter Rigaud
Wiener Staatsoper

Wiener Staatsoper

© WienTourismus / Christian Stemper

Ronacher

Seilerstätte 9, 1010 Wien
  • Preise

  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • stufenlos (Automatische Schiebetüre 185 cm breit )
        Seilerstätte 9 links neben Eingang
    • Parkplätze Nebeneingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        Seilerstätte 9 links neben Eingang, entsprechend gekennzeichnet
    • Lift vorhanden
      • 115 cm breit und 135 cm tief , Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 10 Rollstuhlplätze verfügbar (Parkett, 2 Plätze im regulären Verkauf)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Rollstuhlplatz buchbar an den Tageskassen der Vereinigten Bühnen Wien und telefonisch bei WIEN-TICKET unter +43 1 588 85 bis spätestens 1 Woche vor der Vorstellung um € 10,- (bei Musicalproduktionen der Vereinigten Bühnen Wien) für den Rollstuhlplatz, die Begleitung erhält 50 % Ermäßigung auf den jeweiligen Kartenpreis. Invalide Besucher erhalten 50 % Ermäßigung gegen Vorlage des Invalidenausweises.

    • Anmerkungen

      Blindenführhund mit Führgeschirr und Maulkorb gestattet.

zu meinem Reiseplan hinzufügen

Burgtheater

Universitätsring 2, 1010 Wien
  • Führungen

    • Montag - Donnerstag, 15:00
      in Deutsch (mit englischer Zusammenfassung), Dauer ca. 1 Stunde

      Freitag - Sonntag, 15:00
      in Deutsch und Englisch; andere Sprachen auf Anfrage, Dauer ca. 1 Stunde

  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre 170 cm breit )
        über Rampe, bitte läuten, Hilfe kommt
      • Rampe 300 cm breit
    • Parkplätze Haupteingang
      • 3 Behinderten-Parkplätze vorhanden
        auf dem Burgtheater-Parkplatz in Richtung Volksgarten
    • Lift vorhanden
      • 180 cm breit und 200 cm tief , Tür 160 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 12 Rollstuhlplätze verfügbar (Zuschauerraum, mit Lift erreichbar)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Das Burgtheater bietet in jeder Vorstellung Plätze im Parkett mit akustischer Verstärkung mittels Induktion für Besucher mit Hörgerät. Darüber hinaus wird auch eine Verstärkung des akustischen Signals für alle Besucher zur Verfügung gestellt. Dieses kann während der Vorstellung im Theater auf der Radiofrequenz 99,2 MHz empfangen werden. Ein mitgebrachter Radioempfänger, ein Mobiltelefon oder MP3-Player mit Radioempfang genügen. Bitte Kopfhörer mitnehmen.

    • Anmerkungen

      Gegen Voranmeldung spezielle Führungen für Menschen mit Behinderung und besonderen Bedürfnissen.
      Für Eintrittskarten und Führungen ist eine Voranmeldung für Rollstuhlfahrer unbedingt notwendig: Tel. +43 1 514 44-4140, info@burgtheater.at

zu meinem Reiseplan hinzufügen

Musikverein

Musikvereinsplatz 1, 1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo, 09:00 - 20:00
    • Di, 09:00 - 20:00
    • Mi, 09:00 - 20:00
    • Do, 09:00 - 20:00
    • Fr, 09:00 - 20:00
    • Sa, 09:00 - 13:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
        über Rampe, automatische Türe mit Schalter von außen zu öffnen
      • Rampe   164  cm  breit
    • Lift vorhanden
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Vor dem Eingang zur Konzertkassa (Bösendorferstraße 12) befindet sich eine Glocke, das Kassenpersonal kommt für die Abhandlung der Kartengeschäfte vor die Türe.
      Lift führt in alle Stockwerke.
      Brahms-Saal: 6 Rollstuhlplätze, Großer Saal: 2 Rollstuhlplätze im Parterre und 16 im Balkonbereich, Gläserner Saal/Magna Auditorium: 4 Rollstuhlplätze

zu meinem Reiseplan hinzufügen

Wiener Staatsoper

Opernring 2, 1010 Wien
  • Barrierefreiheit

    • Nebeneingang
      • 2 Stufen (Schwingtüre 87 cm breit )
        Zugang mit Rollstuhl über Nebeneingang Herbert-von-Karajan-Platz (rechts unter den Arkaden), von dort Zugang zum Lift über Schrägaufzug (Treppenlift)
    • Parkplätze Haupteingang
      • Behinderten-Parkplätze vorhanden
        Operngasse bei der Kreuzung Opernring
    • Lift vorhanden
      • 95 cm breit und 140 cm tief , Tür 80 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 22 Rollstuhlplätze verfügbar (4 im Parkett, je nach Bedarf 18 Plätze auf der Galerie)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Führungen in zehn verschiedenen Sprachen, Voranmeldung für Rollstuhlfahrer notwendig.

    • Anmerkungen

      Stufen im Haus durch Rampe bzw. Lift überbrückbar.
      Telefonische Voranmeldung für Rollstuhl- und Begleitersitze für Vorstellungen unter Tel. +43 1 514 44-2653 (Mo-Fr 9-16 Uhr)

zu meinem Reiseplan hinzufügen

 

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *