Sie sind hier:

Otto Wagner, Porträtfoto

Biografie Otto Wagner

1841
Otto Wagner wird am 13. Juli in Wien geboren.

1861
Nach dem Studium an der Königlichen Bauakademie Berlin kehrt Wagner nach Wien zurück.

1862
Wagner beendet sein Studium der Architektur an der Akademie der bildenden Künste bei den Architekten Siccardsburg und van der Nüll (erbauten die Wiener Staatsoper) und übernimmt einen Job im Atelier des Ringstraßenplaners Ludwig von Förster.

1867
Teilnahme am Wettbewerb zum Bau des Berliner Doms.

1879
Entwurf der Dekoration für das Hofzelt, das anlässlich der Silbernen Hochzeit des Kaiserpaares im Rahmen des „Makart-Festzuges“ vor dem Äußeren Burgtor errichtet wird.

1886-1888
Am westlichen Stadtrand von Wien baut Wagner eine Villa für seine Familie. In der Otto Wagner Villa I ist heute das Ernst Fuchs Museum untergebracht.

1890
Wagner bringt den ersten Band von „Einige Skizzen, Projekte und ausgeführte Bauwerke“ im Eigenverlag auf den Markt. Weitere Bände folgen 1897, 1906 und 1922.

1893
Einer der beiden Preise beim Wettbewerb für den „Generalregulierungsplan“ für Wien geht an Wagner. Er wird zum künstlerischen Beirat der Kommission für die Wiener Verkehrsanlagen und der Donau-Regulierungskommission bestellt. Was folgt, sind seine revolutionären Entwürfe und Bauten für die Wiener Stadtbahn (heute U4 und U6) und den Donaukanal.

1894
Ernennung zum ordentlichen Professor und zum Leiter einer Spezialschule für Architektur an der Akademie der bildenden Künste.

1898/99
Wagner errichtet drei Wohn- und Geschäftshäuser an der Linken Wienzeile: Majolikahaus, Wohnhaus mit vergoldeten Medaillons von Kolo Moser und Wohnhaus in der Köstlergasse.

1903-1907
Bau der Kirche am Steinhof nach Entwürfen Wagners.

1904
Baubeginn der Österreichischen Postsparkasse an der Ringstraße (1906 fertiggestellt).

1913
Die Villa Wagner II gleich neben der Villa I, die er 1911 verkaufte, wird errichtet.

1918
Am 11. April stirbt Wagner an Rotlauf. Sein Grab befindet sich am Hietzinger Friedhof.

Wagner-Hotspots in Wien: Österreichische Postsparkasse, Wienzeile-Häuser, Wien Museum, Pavillon Karlsplatz (mit Dauerausstellung), Hofpavillon Hietzing, Kirche am Steinhof

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede