Family and Friends, Restaurant für Familien
© Gerald Hackl

Entspannt essen mit Kindern

Das Selbstbedienungsrestaurant yamm! bietet vegetarische Küche aus aller Welt, von Italienisch bis Indisch, vom Frühstück bis zum Abendessen. Gekocht wird mit lokalen, biologischen Produkten. Für Kinder gibt es eine spezielle Kinderecke. Tipp: Speisen mitnehmen und im nahen Rathauspark picknicken.

In Kolariks Kinderwelt kann man einen aufregenden Tag im Wiener Prater ausklingen lassen. Während sich die Kinder in der 1.000 m2 großen Luftburgen-Erlebniswelt austoben, können sich die Erwachsenen im Restaurant Luftburg mit Wiener Schnitzel, Stelze oder Spareribs stärken.

Das DSCHUNGEL WIEN ist ein Theaterhaus für 2- bis 25-Jährige im MuseumsQuartier. Ein gemütliches Lokal darf hier natürlich nicht fehlen: Im Dschungel Café gibt es Platz zum Herumlaufen, eine Spielecke, gemütliche Sofas und Kindergerichte. Bei Schönwetter lockt der Schanigarten vor dem Lokal: Während die Eltern entspannt Kaffee trinken, können sich die Kinder im Hof des MuseumsQuartiers austoben. Tipp: das ZOOM Kindermuseum gleich gegenüber!

Nicht weit vom Haus des Meeres entfernt liegt das Restaurant Naturkost St. Josef mit angeschlossenem Bioladen, das biologisch-vegetarische Mittagsmenüs sowie Suppen in unterschiedlichen Größen, Salatbuffet, Snacks und frisch gepresste Säfte bietet. Wickeltisch und Spielzeug sind vorhanden. Im Sommer zieht ein Schanigarten die Besucher ins Freie.

 

Bei einem Besuch im Tiergarten Schönbrunn gibt es viel zu entdecken! Wenn Kindermägen knurren, ist es höchste Zeit für eine Stärkung: Im Herzen des Tiergartens lädt der Kaiserpavillon zu einer Rast und zu Frühstück, Mittagessen oder Kaffeejause. Das Café Atelier Nonja in der Tiergarten ORANG.erie verwöhnt Besucher mit exotischen und internationalen Speisen und einem Blick auf das angrenzende moderne Orang-Utan-Gehege mit seinen 4 Bewohnern. Im Eissalon Rhino-Bargenießen Sie köstliches Bio-Milcheis und einen Blick auf die indischen Panzernashörner. Das Gasthaus Tirolergarten bietet einen idyllischen Gastgarten mit Grillplatz und eine gemütliche Stube, serviert werden Tiroler Spezialitäten und österreichische Gerichte (auch von außerhalb des Tiergartens erreichbar).

Einen Spaziergang von Schönbrunn und vom Technischen Museum entfernt liegt die Hollerei, wo vegetarische Speisen in entspannter Atmosphäre und modernem Ambiente serviert werden. Kinderportionen, -sessel und -spielzeug stehen zur Verfügung. Am "Family Samstag" essen Kinder von 0 bis 10 Jahren eine Hauptspeise gratis. Nach Vereinbarung gibt es auch Kinderkochkurse.

Speziell auf Familien ausgerichtet ist das Restaurant Family and Friends, gelegen zwischen Urania und Prater und auch von der Innenstadt zu Fuß erreichbar. Ein engagiertes Team sorgt dafür, dass das Essen hier ein tolles Erlebnis für Groß und Klein ist – mit Kinderspielecke samt Kinder-TV, Kuschelsesseln, Malsets und eigener Kinder-Speisekarte.

Vom rundum verglasten Café-Restaurant Oktogon am Himmel genießt man einen wunderbaren Blick auf Wien. Saisonale und leichte Hausmannskost sowie internationale Küche stehen auf der Speisekarte. Kleine Abenteurer erkunden den nahen Waldspielplatz mit Balancierstationen und einer Waldklangorgel sowie den "Lebensbaumkreis", wo Tonsäulen über Daten und Eigenschaften der 40 Bäume informieren. Ein Besuch im nahe gelegenen Kinderbauernhof am Cobenzl macht zusätzlich Spaß.

Fein speisen mit Kindern - das ist in Wien durchaus möglich: In der Grand Brasserie im Grand Hotel, gelegen an der Ringstraße inmitten der Stadt, gibt es jeden Sonntag zwischen 12 und 15 Uhr den beliebten "Grand Brunch" mit Köstlichkeiten aus der Hauben-Küche. Für Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren steht Betreuung zur Verfügung, um nach dem Essen nach Herzenslust zu spielen, zu basteln und zu malen. (Reservierung erforderlich).

Weitere Informationen zu kinderfreundlichen Lokalen:

 

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *