Stephansdom

Der Aufzug im Nordturm bringt Sie und Ihre Familie zur größten Glocke Österreichs - der Pummerin, deren Silvesterläuten jährlich zum Jahreswechsel erklingt.

Sportliche erklimmen die 343 Stufen zur Türmerstube und genießen den Blick auf Wien und auf einen Teil der 230.000 Dachziegel des "Steffls".

Mutige wagen eine Führung durch die Katakomben - eine unterirdische Begräbnisstätte.

Tipp: Ein Audioguide für Kinder führt junge Besucher mit spannenden Geschichten durch den Stephansdom. Große und kleine Geheimnisse können dabei entdeckt werden. Der vom beliebten Kinderbuchautor Thomas Brezina entworfene und von ihm sowie Dompfarrer Toni Faber und anderen Prominenten gesprochene Text mit musikalischer Untermalung ist ein Erlebnis für die ganze Familie.

Machen Sie nach einem Rundgang durch den Dom doch eine Fahrt mit dem Fiaker - Stellplätze finden Sie links neben dem Stephansdom.

Stephansdom

Stephansplatz, 1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo, 06:00 - 22:00
    • Di, 06:00 - 22:00
    • Mi, 06:00 - 22:00
    • Do, 06:00 - 22:00
    • Fr, 06:00 - 22:00
    • Sa, 06:00 - 22:00
    • So, 07:00 - 22:00
    • feiertags, 07:00 - 22:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre   120  cm  breit )
    • Nebeneingang
      • 3 Stufen (Doppelschwingtüre 90 cm breit )
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Anmerkungen

      Zugang zu Schatzkammer und Museum mit Aufzug (Achtung Stufen!) nicht mit Rollstuhl möglich, Nordturm: nur mit Lift (Türbreite: 65 cm) sowie 12 Stufen (nicht mit dem Rollstuhl möglich), Südturm: 343 Stufen (nicht mit dem Rollstuhl möglich), nächstgelegener Behinderten-Parkplatz: Singerstraße.

      Abendführungen mit Dachrundgang sowie Katakombenführungen nicht mit Rollstuhl möglich.

       

zu meinem Reiseplan hinzufügen
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *