Auktionshaus Dorotheum

Auktionen in Wien

Das Dorotheum ist das größte Auktionshaus in Mitteleuropa sowie eines der führenden der Welt. Es wurde 1707 von Kaiser Joseph I. gegründet. Jährlich finden etwa 600 Auktionen in 40 Sparten statt. Das Highlight sind vier große internationale Auktionswochen mit Topauktionen aus den wichtigsten Kunst- und Antiquitätensparten. Der Dorotheum-Juwelier und die Dorotheum-Galerie bieten zudem ein reichhaltiges Sortiment zu fixen Preisen. Das Dorotheum versteigert in seinen Auktionen auch immer wieder Designs aus den 1930ern bis 1950ern (z. B. Roland Rainer und Carl Auböck) sowie Klassiker der Wiener Moderne (z. B. Adolf Loos und Josef Hoffmann). Das Auktionshaus residiert in dem 1901 fertiggestellten Palais Dorotheum, einem prunkvollen Bau des Neubarocks.

Weltweit bekannt für seine Auktionen von wertvollen alten Kameras ist WestLicht. Zweimal jährlich veranstaltet der Spezialist für Fotografie rekordverdächtige Auktionen. Hier wurde vor einigen Jahren die Leica-Kamera des LIFE-Fotografen David Douglas Duncan für 1,68 Millionen Euro verkauft. Auch die Foto-Auktionen sind ein Tipp. www.westlicht-auction.com

Dorotheum

Dorotheergasse 17, 1010 Wien

WestLicht - Schauplatz für Fotografie

Westbahnstraße 40 , 1070 Wien
  • Preise

  • Öffnungszeiten

    • Di - Fr, 14:00 - 19:00
    • Do, 14:00 - 21:00
    • Sa - So, 11:00 - 19:00
    • feiertags, 11:00 - 19:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 15 Stufen (Schwingtüre   90  cm  breit )
        über Lift stufenlos zu erreichen (Lift ist nicht frei zugänglich)
    • Lift vorhanden
      • 160 cm breit und 130 cm tief , Tür 140 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Nebeneingang und Ausstellungsräume mit Lift zu erreichen, Türbreiten: 140-180 cm

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede