Rafting auf der Wildwasserstrecke

Wildwasserkanal auf der Donauinsel

Die Verbund-Wasserarena liegt im 22. Bezirk, zwischen der Neuen Donau und dem Donaufluss. Drei Pumpen fördern bis zu 12 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die insgesamt 250 Meter lange Wildwasserstrecke. Durch variable Hindernisse, die in unterschiedlichen Höhen und Abständen in den Flussverlauf eingebaut werden, kann für Kajaks, Rafts, Tubes und Wildwasserschwimmer konstantes Wildwasser in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden erzeugt werden. Die Wildwassersportler werden mit einem Förderband vom Ziel- zum Startbecken transportiert.

Vielfältiges Angebot

Die Verbund-Wasserarena bietet Raftingspaß für Groß und Klein. Nach einer allgemeinen Sicherheitseinweisung und ersten Paddelübungen hat jeder ab 12 Jahren (mit Schwimmkenntnissen und allgemeiner Fitness) die Möglichkeit, sich selbst vom Wildwasser mitreißen zu lassen. Kajak- und Paddelkurse kann man über die Kayak Academy nach Voranmeldung buchen.

Internationale Wettkämpfe

Auf Grund der modernsten Ausstattung ist die Strecke auch für internationale Wettkämpfe gerüstet und bietet außerdem eine wichtige Trainingsmöglichkeit für Profis. So war die Wildwasseranlage bereits Gastgeber bei internationalen Großereignissen: Kanu Wildwasser Sprint WM 2015 und Wildwasser-Slalom Europameisterschaften 2014 fanden hier bereits statt.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede