Lampen in einem Raum
© Lazar Lyutakov „Lamp Series“, Foto eSeL.at - Joanna Pianka

L'automne artistique de Vienne 2018

La Vienna Art Week, du 19 au 25 novembre 2018, proposera un programme artistique des plus complets avec pour thème « Promising Paradise » : des expositions, tables rondes, conférences, entretiens avec les artistes, visites spéciales, installations, interventions et performances attendent les visiteurs. Les 70 organisateurs ont prévu près de 200 manifestations en une semaine. L'ambiguïté de l'expression « promising paradise » est au cœur du concept de cette Vienna Art Week : s'agit-il d'un paradis prometteur ou d'un paradis promis ? D'un paradis trouvé ou d'un paradis perdu ?

Parmi les autres temps forts du programme figurent entre autres l'Alternative Space Open House, inauguré avec succès, et l'Open Studio Day, journée pendant laquelle environ 100 artistes ouvrent les portes de leurs ateliers. La Vienna Art Week convie de nombreux invités très intéressants, notamment la célèbre spécialiste new-yorkaise de la performance RoseLee Goldberg, l'artiste néerlandaise Joep van Lieshout, l'artiste américaine Kaucyila Brook ou le compositeur et acteur suisse Christopher Chaplin, qui se produira dans le cadre du marathon d'interviews-performances.

Le marché de l'art sous le signe du modernisme viennois

Art&Antique est le salon de l'art, des antiquités et du design qui aura lieu du 10 au 18 novembre 2018 au Palais impérial de Vienne. De nombreuses galeries nationales et internationales proposent de l'art asiatique, des antiquités, du verre, des meubles, de l'artisanat d'art, des sculptures ainsi que de l'art moderne et contemporain.

Cette année, le modernisme viennois sera un thème central. Des spécialistes de cette période, comme la galerie Albertina Zetter, la galerie Susanne Bauer, l'antiquaire Freller, les commerçants d'art Giese & Schweiger, Kolhammer, la galerie Kovacek, la galerie Kovacek & Zetter, Schütz Fine Art, la galerie 422 Margund Lössl et Christoph Bacher Archäologie Ancient Art, présenteront des objets soigneusement sélectionnés.

En 2018, l'année du modernisme viennois, huit marchands d'art viennois organisent pour la première fois une semaine thématique dédiée au modernisme classique. Sous le titre « Modern Masters – Semaine viennoise du modernisme », ces galeries exposeront les œuvres des chefs de file du modernisme international, de l'expressionnisme autrichien et des Wiener Werkstätte : Gustav Klimt, Oskar Kokoschka, Egon Schiele et bien d'autres. Des peintures, dessins et photos, des meubles et de l'artisanat d'art viennent compléter cette offre.

Les galeries suivantes y participeront :

  • Galerie bei der Albertina – Zetter
  • Galerie Kovacek, Spiegelgasse
  • Kunsthandel Giese und Schweiger
  • W&K Wienerroither & Kohlbacher
  • bel etage
  • Kunsthandel Kolhammer
  • Galerie Johannes Faber
  • Galerie Ruberl
Récapitulatif de toutes les manifestations :

Galerie bei der Albertina . Zetter

Lobkowitzplatz 1 , 1010 Wien
ajouter à mon itinéraire

Kovacek Spiegelgasse

Spiegelgasse 12 , 1010 Wien
ajouter à mon itinéraire

Kunsthandel Giese & Schweiger

Akademiestraße 1, 1010 Wien
ajouter à mon itinéraire

Commerce d'art Wienerroither & Kohlbacher

Strauchgasse 2, 1010 Wien
ajouter à mon itinéraire

Bel Etage

Mahlerstraße 15, 1010 Wien
  • Horaires d'ouverture

    • Lun - Fr, 13:00 - 18:00
    • Sa, 10:00 - 12:30
    • Samstag nur gegen telefonische Voranmeldung
ajouter à mon itinéraire

Galerie Richard Ruberl

Himmelpfortgasse 11, 1010 Wien
ajouter à mon itinéraire

Die Kunstmesse viennacontemporary präsentiert von 21. bis 24.9.2017 zeitgenössische Kunst mit Fokus auf Zentral-, Ost- & Südosteuropa (diesmal im Fokus: Ungarn) in der Marx Halle im 3. Bezirk. Vertreten sind rund 100 Galerien aus 26 Ländern, dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Performances, Sonderausstellungen und Gesprächen mit KünstlerInnen. Heuer wird’s erstmals eine Präsentation hochwertiger Skulpturen internationaler Künstler geben.

 

Internationale KuratorInnen zeigen in ausgewählten Wiener Galerien 21 Ausstellungen für zeitgenössische Kunst: Das ist das Konzept von curated by_vienna, das von 15.9. bis 14.10.2017 stattfindet. Das Motto lautet diesmal „image/reads/text“: Hinterfragt wird die Bedeutung von Sprache in der zeitgenössischen Kunst.

Parallel Vienna hingegen präsentiert von 19. bis 24.9.2016 divergente Positionen junger sowie etablierter zeitgenössischer Kunst.

 

Bei der Langen Nacht der Museen können am 7.10.2017 von 18 Uhr abends bis 1 Uhr früh des kommenden Tages Kunst- und Schausammlungen in rund 100 Wiener Museen und Kulturinstitutionen mit nur einem Ticket besucht werden. Zudem werden Künstlergespräche, Lesungen und Live-Musik geboten. Das „Lange-Nacht“- Ticket inkludiert auch die Nutzung der Shuttle-Busse zwischen den Locations sowie der öffentlichen Verkehrsmittel.

 

 

Das volle Kunstprogramm fährt schließlich auch die Vienna Art Week von 13. bis 19.11.2017 mit dem Motto „Transforming Technology“ auf: Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Vorträge, Künstlergespräche, Spezialführungen, Installationen, Interventionen und Performances widmen sich den Auswirkungen von Automatisierung, Digitalisierung und technologischer Aufrüstung auf Gesellschaft und Kunst.

 

Art&Antique ist die Messe für Kunst, Antiquitäten und Design, die von 4. bis 12.11.2017 in der Hofburg Wien stattfindet. Zahlreiche nationale und internationale Galerien bieten Asiatika, Antiquitäten, Glas, Möbel, Kunsthandwerk, Skulpturen sowie moderne und zeitgenössische Kunst an.

·        viennacontemporary, 21.-24.9.2017, Marx Halle, Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien, ### EXTERN ### www.viennacontemporary.at

·        curated by_vienna, 15.9.-14.10.2017, ### EXTERN ### www.curatedby.at

·        Parallel Vienna, 19.-24.9.2017, ### EXTERN ### www.parallelvienna.com

·        Lange Nacht der Museen, 7.10.

Die Kunstmesse viennacontemporary präsentiert von 21. bis 24.9.2017 zeitgenössische Kunst mit Fokus auf Zentral-, Ost- & Südosteuropa (diesmal im Fokus: Ungarn) in der Marx Halle im 3. Bezirk. Vertreten sind rund 100 Galerien aus 26 Ländern, dazu gibt es ein Rahmenprogramm mit Performances, Sonderausstellungen und Gesprächen mit KünstlerInnen. Heuer wird’s erstmals eine Präsentation hochwertiger Skulpturen internationaler Künstler geben.

 

Internationale KuratorInnen zeigen in ausgewählten Wiener Galerien 21 Ausstellungen für zeitgenössische Kunst: Das ist das Konzept von curated by_vienna, das von 15.9. bis 14.10.2017 stattfindet. Das Motto lautet diesmal „image/reads/text“: Hinterfragt wird die Bedeutung von Sprache in der zeitgenössischen Kunst.

Parallel Vienna hingegen präsentiert von 19. bis 24.9.2016 divergente Positionen junger sowie etablierter zeitgenössischer Kunst.

 

Bei der Langen Nacht der Museen können am 7.10.2017 von 18 Uhr abends bis 1 Uhr früh des kommenden Tages Kunst- und Schausammlungen in rund 100 Wiener Museen und Kulturinstitutionen mit nur einem Ticket besucht werden. Zudem werden Künstlergespräche, Lesungen und Live-Musik geboten. Das „Lange-Nacht“- Ticket inkludiert auch die Nutzung der Shuttle-Busse zwischen den Locations sowie der öffentlichen Verkehrsmittel.

 

 

Das volle Kunstprogramm fährt schließlich auch die Vienna Art Week von 13. bis 19.11.2017 mit dem Motto „Transforming Technology“ auf: Ausstellungen, Podiumsdiskussionen, Vorträge, Künstlergespräche, Spezialführungen, Installationen, Interventionen und Performances widmen sich den Auswirkungen von Automatisierung, Digitalisierung und technologischer Aufrüstung auf Gesellschaft und Kunst.

 

Art&Antique ist die Messe für Kunst, Antiquitäten und Design, die von 4. bis 12.11.2017 in der Hofburg Wien stattfindet. Zahlreiche nationale und internationale Galerien bieten Asiatika, Antiquitäten, Glas, Möbel, Kunsthandwerk, Skulpturen sowie moderne und zeitgenössische Kunst an.

2017, ### EXTERN ### langenacht.orf.at

·        Art&Antique, 4.-12.11.2017, ### EXTERN ### www.artantique-hofburg.at

·        Vienna Art Week, 13.-19.11.2017, ### EXTERN ### www.viennaartweek.at

Teilen, bewerten und Feedback
Évaluer l'article
Recommander l'article

Les champs portant un* sont obligatoires.
Les données et adresses e-mail indiquées ne seront ni sauvegardées ni réutilisées.

De
à
Réaction pour la rédaction de wien.info

Les champs portant un* sont obligatoires.

Civilité *