Live-Locations

Menschen an der Bar des Tanzcafe Jenseits

Sie sind hier:

rhiz
© WienTourismus/David Auner

Rhiz

Vor rund zehn Jahren war das Rhiz eine zentrale Anlaufstelle der blühenden Wiener Elektronik-Szene. Besonders Sound-Experimente mit dem damals noch sehr jungen Instrument Laptop und avantgardistische Improvisationen fanden dort fast täglich statt. International gefeierte Artists wie Fennesz, Radian und Pita Rehberg wuchsen künstlerisch im Rhiz auf und tauschten sich aus.

Auch heute finden im Rhiz am Wiener Gürtel, mitten zwischen zwei dreispurigen Autofahrbahnen und unmittelbar unter den Gleisen der U6, regelmäßig Konzerte zwischen avancierter Elektronik und experimentellem Rock statt. DJs bespielen die Bar mit einer eklektischen, streckenweise auch schwierigen, immer leidenschaftlichen Musikauswahl, während an den Wochenenden auch hier zu Beats und Bässen auf den Tischen getanzt wird.

rhiz

Lerchenfelder Gürtel, Stadtbahnbögen 37-38
1080 Wien