Schloss Esterházy Außenansicht

Sie sind hier:

Esterházy: Ganzjähriges Kulturangebot

Schlossquartier in Eisenstadt

Markant und imposant bildet Schloss Esterházy seit Jahrhunderten weit mehr als den kulturellen Mittelpunkt Eisenstadts. Als einstiger Dienstort Joseph Haydns, Wiegestätte der Wiener Klassik und Schauplatz prunkvoller Konzerte und Feste lockt das Schloss heute als Museum und zeitgemäße Veranstaltungslokation. Einzigartige Exponate in historischem Ambiente laden zum Erkunden der Sammlungen des Hauses Esterházy ein.

Den Anspruch der Esterházy Privatstiftung, eine Verbindung zwischen Historie und Moderne herzustellen und Geschichte mit zeitgenössischen Ansätzen zu interpretieren, ist nicht nur in den hervorragenden und innovativen Ausstellungen im Schloss Esterházy erlebbar, sondern auch im Schlossquartier. So findet man in den ehemaligen Hof-Stallungen das "Henrici", ein Top-Restaurant mit levantinischer Küche – pannonisch neu inszeniert. Gleich daneben kann man den vinophilen Reichtum des Burgenlandes in der "Selektion Vinothek Burgenland" verkosten. Oder man gustiert in der "Markthalle Kulinarium Burgenland" die regionalen Schmankerln der Saison. Von 11. bis 22. September 2024 findet das HERBSTGOLD-Festival im Schloss Esterházy statt. Dabei werden die Aspekte Klassik, Jazz, Balkan-Roma-Musik mit Kulinarik & Wein und der Tradition des historischen Ortes verbunden.

Burg Forchtenstein

Weithin sichtbar thront Burg Forchtenstein auf einem Felskegel des Rosaliengebirges und gibt Zeugnis einer wechselvollen, kriegerischen Zeit. Ihre Wurzeln reichen bis in das 13. Jahrhundert zurück, seit den 1620er-Jahren ist sie mit dem Namen Esterházy verbunden. Paul I. Esterházy baute die Burg zu jenem barocken Hochschloss aus, in dem heute die historische Kunst- und Wunderkammer, das Zeughaus sowie Dauer- und Sonderausstellungen zu einer Reise in die Geschichte einladen.

Steinbruch St. Margarethen

Aus der Zeit, als über dem Burgenland das Urmeer wogte, stammt der Leithakalk im Steinbruch St. Margarethen. Er wurde unter anderem beim Bau und der Restaurierung des Wiener Stephansdoms sowie bei der Errichtung vieler Wiener Ringstraßenbauten eingesetzt.  Die eindrucksvollen Wände, die durch den Abbau entstanden, bilden heute die Kulisse für opulente Opernaufführungen, für Kunstwerke bedeutender Künstler sowie für Entdeckungstouren in die Welt der Geologie.

Auf dem Spielplan der Oper im Steinbruch 2024 steht „Aida“ von Giuseppe Verdi. Mit „Aida“ hat Giuseppe Verdi eine große Oper über die Unsterblichkeit der Liebe geschaffen. Der Altmeister der italienischen Oper trifft für jede Stimmung genau den richtigen, mitreißenden Ton. Die Liebe zwischen der Dienerin Aida und dem Hauptmann Radames muss geheim bleiben, um nicht die Eifersucht der Pharaonentochter Amneris zu wecken. Niemand ahnt, dass Aida die gefangengesetzte Prinzessin von Äthiopien ist. Als das Los der Götter Radames zum Feldherrn in der alles entscheidenden Schlacht der Ägypter gegen die Äthiopier bestimmt, stürzt Aida in einen unauflöslichen Gewissenskonflikt. Wie kaum eine andere Oper passt sich Verdis Meisterwerk harmonisch in raue Felsenlandschaft des Steinbruchs St. Margarethen ein. Weitere Infos: www.operimsteinbruch.at

(Entgeltliche Contentkooperation)


Schlossquartier in Eisenstadt Schloss Esterházy

Esterházyplatz 1
7000 Eisenstadt
  • Vienna City Card

    • Ihr Vorteil mit der Vienna City Card: -20%

      Zusatzinformation zum Angebot:

      Normalpreis ab 19€

  • Öffnungszeiten

    • 1. Januar bis 31. März
      SA, SO sowie feiertags | 10:00 – 17:00 Uhr DI – FR ausschließlich im Rahmen einer Führung
    • 01. April bis 30. Juni
      DI – SO sowie feiertags | 10:00 – 17:00 Uhr
    • 1. Juli bis 31. August
      täglich/daily 10:00-18:00
    • 1. September bis 31. Oktober
      DI – SO sowie feiertags | 10:00 – 17:00 Uhr
    • 01. November bis 31. Dezember
      SA, SO sowie feiertags | 10:00 – 17:00 Uhr DI – FR ausschließlich im Rahmen einer Führung
    • 01. Jänner: 12:00 – 17:00 Uhr

      24. Dezember: Familienführung um 11.00 Uhr

      25. & 26. Dezember: geschlossen


  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 3 Stufen (Doppelschwingtüre )
    • Nebeneingang
      • (Doppelschwingtüre 120 cm breit)
      • Rampe 350 cm lang , 600 cm breit
    • Parkplätze Haupteingang
      • 2 Behinderten-Parkplätze vorhanden
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 5 Rollstuhlplätze verfügbar (Haydnsaal, Reservierung erbeten)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      50% Ermäßigung auf den Eintrittspreis

    • Anmerkungen

      Es wurden Maßnahmen gesetzt die trotz historisch bedingter baulicher Erschwernisse das Schloss Esterházy auch für Gäste mit eingeschränkter Mobilität weitgehend barrierefrei erlebbar zu machen. Die Ausstellung „Haydn explosiv“ ist ebenerdig erreichbar. Auch die Ausstellung „Glanzlichter des Schlosses Esterházy“ mit dem weltberühmten Haydnsaal im 1. Stock kann problemlos besucht werden. Auf Grund der zuvor erwähnten baulichen Gegebenheiten ist damit jedoch ein organisatorischer Aufwand verbunden.

      Es wird vor dem Aufenthalt im Schloss Esterházy um Kontaktaufnahme unter +43 (0) 2682/63004 – 7600 ersucht. Gerne werden wir dann die erforderlichen Maßnahmen veranlassen.

      Es befindet sich im Erdgeschoss (Zugang über Café Maskaron) eine barrierefreie Toilette und ebenso in der Beletage (Foyer Empiresaal).

www.henrici.at
www.selektion-burgenland.at
www.markthalle-burgenland.com

Anreise: Mit dem PKW: A2 Richtung Graz, Ausfahrt "Eisenstadt" auf A3, Ausfahrt "Eisenstadt Mitte", weiter auf "Mattersburger Straße" bis Kreisverkehr, erste Ausfahrt nehmen, "Ruster Straße" bis Schloss Esterházy (Dauer: ca. 45 - 60 Minuten). Mit dem Bus von Wien Südtirolerplatz nach Eisenstadt.

Burg Forchtenstein

Melinda-Esterházy-Platz 1
7212 Forchtenstein
  • Anmerkungen

    • Anreise: Mit dem PKW über A2/A3 Richtung Eisenstadt, weiter über die S31 bis zur Abfahrt Forchtenstein. Mit dem Bus von Wien Südtiroler Platz nach Forchtenstein.

  • Öffnungszeiten

    • 01. Januar bis 31. März
      MO, MI – SO sowie feiertags | 10:00 – 16:00 Uhr ausschließlich im Rahmen einer Führung
    • 01. April bis 30. Juni
      MO, MI – SO sowie feiertags | 10:00 – 17:00 Uhr
    • 01. Juli bis 31. August
      täglich geöffnet | 10:00 – 17:00 Uhr
    • 01. September bis 31. Oktober
      MO, MI – SO sowie feiertags | 10:00 – 17:00 Uhr
    • 01. November bis 31. Dezember
      MO, MI – SO sowie feiertags | 10:00 – 16:00 Uhr ausschließlich im Rahmen einer Führung
    • 24. Dezember: ausschließlich Kinderprogramm um 10:30 Uhr „Warten auf das Christkind“
      31. Dezember: ausschließlich Silvesterführung um 22.00 Uhr (begrenzte Teilnehmerzahl)
      25. Dezember – 1. Jänner: geschlossen

  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 3 Stufen (Automatische Schiebetüre )
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      50 % Ermäßigung auf den Eintrittspreis

    • Anmerkungen

      Barrierefreies Restaurant

www.restaurant-grenadier.com

Anreise: Mit dem PKW über A2/A3 Richtung Eisenstadt (siehe oben), weiter über die S31 bis zur Abfahrt Forchtenstein. Mit dem Bus von Wien Südtiroler Platz nach Forchtenstein.

Steinbruch St. Margarethen

Römersteinbruch 1
7062 St. Margarethen
  • Öffnungszeiten

    • 1. Mai bis 30. Juni
      SA – SO sowie feiertags Führungen um 10:00 und 15:30 Uhr | Deutsch
    • 1. Juli bis 31. August
      Tägliche Führung um 10:00 Uhr | Deutsch
    • 1. September bis 31. Oktober
      SA – SO sowie feiertags Führungen um 10:00 und 15:30 Uhr | Deutsch
    • Bei Gewitter und starkem Regen muss die Führung leider entfallen.

Ticketbüro pan.event GmbH

www.panevent.at
Esterhazyplatz 4
7000 Eisenstadt
E-Mail:
Tel. +43-(0)2682-650 65

Pan.Reisen (Esterhazy Tourismus Team)

Buchung von maßgeschneiderten Rahmenprogrammen für Gruppen:
E-Mail:
Tel. +43-(0)2682-630 04 72 30


Artikel bewerten