Sie sind hier:

Weihnachtsbeleuchtung am Michaelerplatz
© WienTourismus/Gregor Hofbauer

Winter in Wien

Die schönsten Plätze Wiens verwandeln sich ab Mitte November in zauberhafte Weihnachtsmärkte. Traditionsbewusste kommen beim Wiener Weihnachtstraum auf dem Rathausplatz, beim Altwiener Christkindlmarkt auf der Freyung oder beim Weihnachtsmarkt am Stephansplatz auf ihre Kosten. Liebhaber:innen von Kunsthandwerk sollten den Weihnachtsmärkten am Karlsplatz oder am Spittelberg einen Besuch abstatten. Die Weihnachtsmärkte vor Schloss Schönbrunn und Schloss Belvedere bieten einzigartiges imperiales Flair. Action bietet der Wintermarkt am Riesenradplatz.

Adventmarkt vor der Karlskirche
© WienTourismus/Christian Stemper

Jeder Weihnachtsmarkt hat seinen unverwechselbaren Charme und spezielle Angebote, damit auch Kindern nicht langweilig wird. Eines haben sie alle gemeinsam: Überall locken süße Versuchungen und kulinarische Spezialitäten. Und beim Bummeln über die Weihnachtsmärkte findet sich bestimmt das eine oder andere Geschenk.

Neben dem Duft von Punsch, Keksen und gebrannten Mandeln liegt in der Weihnachtszeit auch überall Musik in der Luft. Weihnachtsstimmung in Wien – dazu gehören klassische Adventkonzerte, festliche Kirchenkonzerte, mitreißende Gospel-Abende und Shows.

Silvesterfeuerwerk über Donaukanal
© WienTourismus/Christian Stemper

Beschwingt ins neue Jahr

Zum Jahreswechsel wird in ganz Wien gefeiert und getanzt. Um Mitternacht tanzen die Wiener:innen und Wien-Gäste zu den Klängen der Pummerin, der berühmten Glocke im Stephansdom, unter freiem Himmel ins neue Jahr. Das Läuten der Pummerin zu Silvester wird sogar im Radio und TV übertragen, gefolgt von Johann Strauss’ berühmtem Donauwalzer. Am 1. Jänner wird an vielen Orten das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker live aus dem Musikverein übertragen, Millionen Zuseher in über 90 Ländern verfolgen das Event im TV.

Wiener Eistraum am Rathausplatz, Eröffnung 2019, Eisflächen
© PID / David Bohmann

Tanzen im Ballsaal und auf Eis

Nach Silvester wird auf den Wiener Bällen weiter getanzt. Und auch der Eistanz kommt in der Stadt nicht zu kurz. Mit zahlreichen Eislaufflächen ist Wien ein Traum für Schlittschuhläufer. Am bekanntesten und größten ist der Wiener Eistraum auf dem Rathausplatz. Zum Aufwärmen geht’s in die gemütlichen Wiener Kaffeehäuser. Oder in eines der über 100 Wiener Museen, wo Sammlungen von Weltrang zu sehen sind.

Kunsthistorisches Museum Wien im Schnee
© WienTourismus/Christian Stemper
Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info