Hotel The Hoxton, Lobby

Sie sind hier:

Neue Hotels in Wien: Von der Ringstraße bis in die Wiener Grätzel

The Amauris Vienna: schön wie ein Schmetterling

Mit Februar 2023 ging in prominenter Ringstraßenlage das neue Boutique-Luxus-Hotel The Amauris Vienna in Betrieb. Das kunstsinnige Hotel ist das erste in Wien, das Teil der Luxushotel- und Restaurant-Vereinigung Relais & Chateaux ist – ein Zusammenschluss unabhängiger Hotels und Restaurants, die exquisite Küche und viel persönliches Service bieten. Der Name Amauris bezieht sich auf eine Schmetterlingsart, die in den Farben Schwarz und Weiß schillert und für ihre elegante Erscheinung bekannt ist.

Dementsprechend luxuriös und gediegen die Gestaltung des Hauses, das 62 Einheiten bietet, davon 17 Suiten. Holz und Marmor sind die bestimmenden Materialien. In Summe wurden im The Amauris Vienna, das nur wenige Gehminuten von der Staatsoper und vom Musikverein entfernt liegt, 160 Tonnen Marmor verbaut.

Einer der Höhepunkte des Hotels ist die Gastronomie. Im Restaurant Glasswing wird die Wiener Küchentradition hochgehalten und zeitgemäß interpretiert. Für viel Atmosphäre sorgen hier Originalkunstwerke aus der Privatsammlung der Eigentümerfamilie des Hotels. Aber auch in den Zimmern wartet neben großartigem Design eine Sammlung von kuratierten Kunstwerken – ganz nach dem Motto des Hauses: „Explore Beauty“.

Almanac Palais Vienna: Palais-Feeling pur

Seit Mitte März 2023 wartet mit dem Almanac Palais Vienna am Wiener Parkring ein Superlativ von einem Hotel – nach Barcelona das zweite Almanac-Hotel überhaupt. Hier trifft zeitgenössisches Design auf die imperiale Geschichte Wiens. Für das Hotel wurden gleich zwei nebeneinander liegende Palais aufwändig adaptiert: Das Palais Henkel von Donnersmarck und das Palais Leitenberger, beide vollendet 1872 in der Hochphase des Ringstraßenbaus. Das Almanac Palais Vienna bietet 80 Suiten und 31 Zimmer, viele davon mit direktem Blick auf das Grün des Wiener Stadtparks. Imposante Luster, bemerkenswerte architektonische Details und Tapisserien schaffen eine besondere Atmosphäre, die den Charakter Wiens als bedeutende Kunst- und Kulturstadt unterstreichen.

Auch das hoteleigene Restaurant Donnersmarkt setzt auf das Außergewöhnliche in Form der „Plant-Forward-Küche“: Regionales und saisonales Gemüse stehen im Vordergrund. Fleisch und Fisch wird als köstliche Nebensache betrachtet. In der Mitte des Restaurants lädt eine lange Tafel dazu ein, sich im trendigen Genusskonzept des Foodsharings zu versuchen.

Und genauso ist das Almanac Palais Vienna ein großartiger Ort für Meetings und Konferenzen aller Art. In Summe gibt es zehn Meeting- und Event-Spaces, ausgestattet mit moderner Technik. Absoluter Höhepunkt ist das glasüberdachte Atrium das Hotels, das Meetings und Feierlichkeiten mit bis zu 150 Personen ermöglicht.

O11 Boutique Hotel: auf Musik gebaut

Nur wenige Schritte von der Wiener Staatsoper und dem historischen Burggarten entfernt, hat mit Herbst 2022 das O11 Boutique Hotel eröffnet. Hier am Wiener Opernring werden alle Register der zeitgenössischen Hotellerie und des urbanen Lifestyles gezogen. Das O11 Boutique Hotel verfügt über 52 Zimmer und Suiten, die luxuriös gestaltet sind und ein besonderes Wien-Erlebnis versprechen. Viel Holz, Marmor und Textilien bestimmen die Optik des Ringstraßen-Hotels.

Insbesondere die „President Suite“ bietet Außergewöhnliches und ist der perfekte Ort für Musikbegeisterte: Hier wartet ein Musik-Soundsystem inklusive DJ-Pult. Musik bildet im wahrsten Sinn des Wortes das Fundament des Hotels: Im Souterrain befindet sich der Club „Heidi“ – ein Club, der im Chalet-Stil gestaltet wurde und sich insbesondere an Liebhaber:innen erlesenen Perlweins richtet. Im Hotel finden sich aber auch unzählige Kunstwerke, die unterstreichen, dass Wien ein europäischer Kultur-Hot-Spot ist. Wichtige Museen und Ausstellungshäuser wie die Albertina befinden sich ums Eck des Hotels.

Urbanauts Studios Fillgrader: theatralisch wohnen

Wohnen in einem ehemaligen Theater? Das ist seit Juni 2023 in den Urbanauts Studios Fillgrader möglich. Im Gebäude, das sich im trendigen Wiener Innenbezirk Mariahilf befindet, war einst das Interkulttheater zuhause. Nun können hier Wien-Besucher:innen aus 14 verschiedenen Apartments in drei verschiedenen Größen wählen (Cozy Studio 25 m², Clomfy Studio 30 m², Spacy Studio 35 m²). Angeboten werden sowohl eingeschoßige Studios als auch Maisonette-Studios. Es wartet ein gemütliches Ambiente mit zeitloser Einrichtung und großzügiger Ausstattung. Alle Apartments verfügen über eine kleine Küchenzeile.

Auch die ursprüngliche Nutzung des Gebäudes ist in die Gestaltung der Urbanauts Studios Fillgrader miteingeflossen. Theaterrequisiten schmücken die Gänge. Sie erinnern an Theater-Backstage-Bereiche. In den Zimmern warten einzelne Accessoires, die im Zusammenhang mit Theaterberufen stehen: So sind hier Ballettschuhe von Tänzer:innen ebenso zu finden wie Manuskriptsammlungen von Regisseur:innen. Der ideale Ort für ein Theaterwochenende in Wien.

Moxy Vienna City East – Wiens Osten entdecken

Mit dem Moxy Vienna City East hat die Marriott Gruppe Ende 2023 den zweiten Wiener Standort ihrer jungen urbanen Boutique-Hotel-Schiene eröffnet – ein erstes Moxy Hotel existiert bereits am Wiener Flughafen. Bekannt sind die Moxy Hotels für ihre hippe Gestaltung. Hier ist der Zeitgeist zuhause, was sich auch in der geteilten Nutzung des Gebäudes zeigt. Im Moxy Vienna City East warten neben den 203 Moxy-Zimmern auch 43 Long-Stay-Apartments, die von Residence Inn by Marriott betrieben werden.

Der Standort des Hotels befindet sich in Neu Marx, ein Wiener Stadtentwicklungsgebiet, in dem sich auch die Marx-Halle befindet – eine imposante denkmalgeschützte ehemalige Rinderhalle, die heute ein wichtiger Wiener Veranstaltungsort ist. Der Wiener Stephansdom liegt vom Moxy Vienna City East nur fünf U-Bahnstationen entfernt (Linie U3). In unmittelbarer Nähe zum Hotel entsteht in den kommenden Jahren eine neue Event-Arena für Konzerte und Sportveranstaltungen mit einem Fassungsvermögen von 20.000 Personen.

Coming soon: The Hoxton Vienna – lebendiges Haus mit Weitblick

Außergewöhnliches erwartet Wiens Hotellandschaft ab dem Frühjahr 2024: Mit The Hoxton Vienna eröffnet die Hoxton Gruppe ihr erstes Hotel in Wien. Bekannt ist die Gruppe, die hinsichtlich der Standorte auf wichtige nordamerikanische und europäische Städte setzt, für ihr Open-House-Konzept: Die The Hoxton Hotels verstehen sich als Spiegelbild ihrer Nachbarschaft, inspiriert von der Vielfalt und der Einzigartigkeit der Stadtviertel, die sie umgeben. Wiens Bewohner:innen sind ausdrücklich dazu aufgefordert, die allgemein zugänglichen Bereiche zu benutzen.

Für den Wiener Standort, der knapp 200 Zimmer bieten wird, hat sich die Hoxton Gruppe für ein Juwel der Mid-century-Architektur entschieden. Das achtstöckige Gebäude mit denkmalgeschützter Fassade stammt aus den 1950er-Jahren und liegt nur wenige Fußschritte vom Wiener Stadtpark entfernt. Hier wird es sehr lebendig zugehen: The Hoxton Vienna wird eine Basement-Bar im Untergeschoss ebenso bieten wie ein Restaurant mit Gastgarten, einen Sandwich-Shop und eine Roof-Top-Bar mit Blicken über die historische Innenstadt.

Auch für Meetings, Seminare und Konferenzen wird The Hoxton Vienna ein geeigneter Ort sein. Mehrere Meeting-Räume und ein eigener Event-Space laden dazu ein, Veranstaltungen aller Art in einer besonderen Umgebung abzuhalten.

The Hoxton - coming soon

Rudolf Sallinger Platz 1
1030 Wien
Artikel bewerten

Lust auf mehr?