Sie sind hier:

viennacontemporary 2021
© Nicko Havranek

So viel Kunst in einer Stadt

Den Wiener Kunstherbst eröffnet die viennacontemporary, die 2021 mit einem neuen Konzept aufwartet. Unter der Leitung des neuen künstlerischen Direktors Boris Ondreička will man neue Wege bestreiten und zieht bewusst in die Innenstadt. In der Alten Post (einst über 100 Jahre lang Hauptsitz der Österreichischen Post) zeigen ausgewählte Galerien viel Zeitgenössisches. Vernetzung wird großgeschrieben: Zahlreiche internationale Sammler, Kuratoren und Journalisten treffen einander in Wien. Und das in spannendem Ambiente: Die Alte Post wird erstmals wieder (obwohl die Renovierungen am Gebäudekomplex noch laufen) der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

24 Orte, ein Leitthema

Ausstellungsmacher aus aller Welt kommen vier Wochen lang zur 13. Auflage von curated by zusammen. An 24 verschiedenen Wiener Locations steigen Ausstellungen, Performances, Führungen und Gespräche. Gemeinsames Leitthema des diesjährigen internationalen Galerienfestivals: COMEDY. Die teilnehmenden Künstler und Kuratoren sind aufgerufen, ihr Verständnis von Komik, aber auch Tragik ins Szene zu setzen.

Die Parallel Vienna bleibt einmal mehr ihrem Motto treu - geballte Ladung Kunst an außergewöhnlichen Orten anzubieten. Auch die neunte Auflage wird in einer leerstehenden Immobilie über die Bühne gehen, nämlich der ehemaligen Semmelweis-Frauenklinik in Wien-Währing. Die Messe repräsentiert einen bunten Mix aus junger Kunst und etablierten Positionen, sowohl von heimischen als auch internationalen Künstlern. Ebenfalls außergewöhnlich: Die Aussteller bespielen keine Stände, sondern jeweils eigene Räume innerhalb des Klinik-Gebäudes.

Kunst. Kunst. Und noch mehr Kunst.

Der Wiener Kunstherbst geht im Oktober und November natürlich noch weiter. Einen Fixplatz hat auch die Fair For Art Vienna, die Kunst- und Antiquitätenmesse, die in der Aula der Wissenschaften stattfindet. Das Messekonzept der letzten Jahre wird beibehalten: eine klare räumliche Trennung zwischen zeitgenössischer und klassischer Kunst. Nach dem erfolgreichen Start im Vorjahr gehen die Art Austria Highlights im MuseumsQuartier in eine zweite Runde. 20 ausgewählte Aussteller präsentieren ihre Kunsthighlights und decken dabei zahleiche Epochen und Genres ab.

Kulturinteressierte Nachtschwärmer können zum bereits 21. Mal bei der Langen Nacht der Museen im wahrsten Sinne des Wortes um die Häuser ziehen. Mit nur einem Ticket kann man bis 1.00 Uhr alle teilnehmenden Museen und Galerien besuchen. Rund 50 nationale und internationale Kunsthändler und Galerien nehmen diesen Herbst an der Art&Antique teil. Die Messe für Kunst, Antiquitäten und Design findet auch heuer in der Wiener Hofburg statt.

Den krönenden Abschluss des Kunstherbstes bildet die Vienna Art Week. Bei freiem Eintritt finden quer über die Stadt verstreut zahlreiche Events statt. Große Museen sind ebenso mit an Bord wie neu entdeckte Künstlerateliers. Das gemeinsame Motto: "Losing Control" - also die künstlerische Auseinandersetzung mit erlebtem oder drohendem Kontrollverlust. Die Vienna Art Week soll, nachdem sie 2020 rein virtuell abgehalten wurde, dieses Jahr als Hybridfestival über die Bühne gehen. Über den Youtube-Kanal der Messe werden wieder spannende Künstler-Videos im Rahmen der "Open Studio Days" geteilt.

Architektur- und Design-Highlights 

Wer in Wien auf die Suche nach Kunstgenuss geht, kann auch gleich artverwandte Events mitnehmen. Architekturfans kommen bei Open House voll auf ihre Kosten. 2021 stehen vor allem Gebäude und Stadtviertel im Fokus, die zeigen, wohin sich Wiens Architektur angesichts aktueller Herausforderungen hinentwickelt. Tipp: Über den Youtube-Kanal auf Open House einstimmen.

Design-Liebhabern sei die diesjährige Vienna Design Week ans Herz gelegt. Zahlreiche Veranstaltungen und Initiativen gehen unter dem Motto "All eyes on Brigitte, now!" über die Bühne. Denn der diesjährige Fokusbezirk ist der 20., die Brigittenau.

Und mit der blickfang gastiert auch eine internationale Design-Messe in Wien. 140 Aussteller stellen im Oktober im MAK ihre spektakulären Designs aus den Bereichen Möbel, Mode und Schmuck zur Schau.

Noch mehr zeitgenössische Kunst in Wien entdecken

Der Wiener Kunstherbst im Überblick:

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info