Theater

Junges Paar in Abendkleidung auf der Treppe der Albertina

Sie sind hier:

Akademietheater

Das Theater hat sich als eines der besten Wiens etabliert und gewinnt auch regelmäßig Preise bei wichtigen Theaterfestivals. Die einzigartige Bühnensituation im Akademietheater schafft besondere Nähe zwischen Darstellern und Publikum.

Große Regie-Namen wie George Tabori, Peter Zadek, Luc Bondy oder Andrea Breth haben hier bedeutende Erfolge gefeiert, in den letzten Jahren haben u. a. die Regisseure Stefan Bachmann, Nicolas Stemann, Alvis Hermanis, David Bösch und Roland Schimmelpfennig den Spielplan des Akademietheaters geprägt.

Das Akademietheater wurde in den Jahren 1911 bis 1913 erbaut. Nach langjähriger Intervention der Burgschauspieler gelang es Max Paulsen 1922, das Theater der Akademie für Musik und darstellende Kunst (kurz Akademietheater), als Kammerspielbühne dem Burgtheater anzugliedern. Am Eröffnungsabend wurde Goethes "Iphigenie auf Tauris" gegeben.

Akademietheater

Lisztstraße 1
1030 Wien
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Doppelschwingtüre 186 cm breit)
        Barrierefreier Zugang vom Gehsteig bis zu den Plätzen im Parterre links und rechts über den Haupteingang/Kassenfoyer
    • Parkplätze Haupteingang
      • 3 Behinderten-Parkplätze vorhanden
        gegenüber dem Haupteingang
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 4 Rollstuhlplätze verfügbar (Parterre)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Für Eintrittskarten ist eine Voranmeldung für Rollstuhlfahrer unbedingt notwendig! Eintrittskarten: Anmeldung bis 1 Woche vor der Veranstaltung: Tel. +43 1 514 44-4145