Aktuelle Covid-19-Infos

Von 17.11. bis 6.12.2020 befindet sich Österreich im Lockdown.
Vorerst bis 26.11.2020 gilt eine 24-Stunden-Ausgangsbeschränkung!

Wichtige Informationen auf einen Blick

Öffentliches Leben in Wien

  • Vorerst bis 26.11.2020 gilt eine 24-Stunden-Ausgangsbeschränkung. Ausnahmen: Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum, Betreuung von und Hilfeleistung für unterstützungsbedürftige Personen, Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse des täglichen Lebens, berufliche Zwecke, sofern dies erforderlich ist, und Aufenthalt im Freien zur körperlichen und psychischen Erholung.
  • Der Handel sowie Frisöre und Kosmetiksalons bleiben von 17.11. bis 6.12.2020 geschlossen. Ausnahmen: Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Postfilialen, Trafiken, Banken und Apotheken. Es gilt absolute Maskenpflicht, und der Sicherheitsabstand von mindestens einem Meter muss eingehalten werden.
  • Der öffentliche Verkehr in Wien ist nicht eingeschränkt. Es herrscht Maskenpflicht beim Betreten der Stationsgebäude öffentlicher Verkehrsmittel sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln, auch in Taxis und bei Fahrdienstleistern.
  • Alle Veranstaltungen werden bis auf Weiteres abgesagt (Kultur, Sport, Freizeitbereich).
  • Weihnachtsmärkte finden vorerst nicht statt.
  • Geschlossen sind auch Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie Museen, Tierparks, Vergnügungsparks, Bäder, Fitness-Studios, Tanzschulen, Casinos, Theater, Konzertsäle, Kinos und Kabaretts.
  • Gastronomiebetriebe sind geschlossen und dürfen nur noch Take Away (zwischen 6 und 19 Uhr) und Lieferservice anbieten.
  • Hotels sind geschlossen (Ausnahme: für Geschäftsreisende).
  • Clubs und Diskotheken bleiben geschlossen.
  • Seit 25.10.2020 gilt ein verpflichtender Mund-Nasen-Schutz für ALLE geschlossenen öffentlichen Räume (u.a. auch unterirdische Fußgängerpassagen, U-Bahn-Stationen, Bahnsteige, Flughäfen etc.).
  • Gesichtsschilder oder Kinnvisiere gelten nicht mehr als Mund-Nasen-Schutz.
  • Unsere Tourist-Infos (Innenstadt, Hauptbahnhof, Flughafen) bleiben bis 6.12.2020 geschlossen.

Informationen zur An- und Ausreise

  • Personen, die von Wien nach Deutschland reisen, müssen einen negativen Covid-19-Test (nicht älter als 48 Stunden) vorweisen oder sich zwei Wochen in häusliche Quarantäne begeben.
  • Einreisende aus Österreich nach Rumänien müssen für 14 Tage in Quarantäne, ab dem achten Tag können sie einen PCR-Test durchführen lassen. Fällt dieser negativ aus, wird ihre Quarantäne am zehnten Tag aufgehoben.
  • Bei einem Aufenthalt in den letzten 14 Tagen in Wien sind ein PCR-Test in Belgien (ausländische Tests werden generell nicht anerkannt) und eine 14-tägige Quarantäne (selbst bei negativem Testergebnis) verpflichtend.
  • Reisende, die aus Österreich nach Dänemark zurückkehren, müssen sich einem Covid-19-Test unterziehen.
  • Die niederländische Regierung hat eine Reisewarnung für Wien ausgesprochen. Rückreisende aus Wien müssen für zehn Tage in häusliche Quarantäne.
  • Die Slowakei warnt vor Reisen nach Österreich.
  • Personen, die aus Wien nach Slowenien reisen, müssen eine zehntägige Quarantäne antreten oder einen negativen Covid-19-Test vorlegen.
  • Die Einreise nach Österreich aus allen Ländern, für die es Einreisebeschränkungen gibt, ist nur mehr mit negativem PCR-Test (Corona-Test) gestattet. Die Testabnahme darf maximal 72 Stunden vor Einreise stattfinden.
  • Für folgende Länder wurde das Einreiseverbot aufgehoben: Australien, Japan, Kanada, Neuseeland, Republik Korea, Uruguay
  • Die Einreise nach Österreich aus allen Ländern, für die es Einreisebeschränkungen gibt, ist nur mehr mit negativem PCR-Test (Corona-Test) gestattet. Die Testabnahme darf maximal 72 Stunden vor Einreise stattfinden.
  • Bei der Einreise aus diesen Risikostaaten bzw. -Gebieten gilt für Österreicher, EU- und EWR-Bürger sowie Schweizer, dass diese ein Gesundheitszeugnis (mit negativem PCR-Test) mit sich führen oder nach der Einreise einen PCR-Test innerhalb von 48 Stunden machen müssen: Ägypten, Albanien, Bangladesch, Weißrussland (Belarus), Bosnien-Herzegowina, Brasilien, Bulgarien, Chile, Ecuador, Indien, Indonesien, Iran, Kosovo, Kroatien, Mexiko, Moldau (Moldawien), Montenegro, Nigeria, Nordmazedonien, Pakistan, Peru, Philippinen, Portugal, Rumänien, Russische Föderation, Senegal, Serbien, spanisches Festland und die Balearen, Südafrika, Türkei, Ukraine, Vereinigte Staaten und die Provinz Hubei (China).
    Für nicht aus der EU, dem EWR oder der Schweiz stammende einreisende Drittstaatsangehörige gilt nach wie vor ein Einreiseverbot, außer diese kommen aus dem Schengen-Raum und können einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als 72 Stunden ist. Nach der Einreise haben diese Personen zusätzlich eine zehntägige Quarantäne anzutreten.
    Informationen zu Details und Ausnahmen betreffend der Einreisebestimmungen sind auf der Seite des Innenministeriums, des Gesundheitsministeriums als auch des Außenministeriums zu finden. Details finden Sie auch auf unserer B2B-Seite.
  • Die Fluglinie Austrian Airlines hat am 15. Juni 2020 den Flugbetrieb wieder aufgenommen. Details zum Flugplan auf www.austrian.com
    Alle aktuellen Infos zu Flügen von und nach Wien finden Sie auf der Website des Flughafens Wien
  • Am Flughafen Wien besteht die Möglichkeit, einen molekularbiologischen Corona/Covid-19-Test (PCR-Test) zu machen. Innerhalb von etwa 3 Stunden liegt das Ergebnis vor. Ankommende Passagiere, die kein Gesundheitszeugnis haben, können sich am Flughafen testen lassen. Ist der Befund negativ, kann die vorgeschriebene 14-tägige Quarantäne nach Ankunft in Österreich ausgesetzt werden. Von Wien abfliegende Passagiere können mit dem Gesundheitszeugnis bei einer Einreise in ein anderes Land ihre Corona-Freiheit nachweisen. Aber Achtung: Die Gültigkeit ist abhängig von den Einreisebestimmungen und vorbehaltlich der Zustimmung der jeweiligen nationalen Behörden an der Zieldestination. Weitere Details
  • Der City Airport Train vom und zum Flughafen hat den Betrieb eingestellt. Die Flughafenbusse haben ihre Fahrpläne angepasst.
  • Die ÖBB (Österreichische Bundesbahnen) haben ihren Vollbetrieb wieder aufgenommen.
  • Stornierung von Urlaubsreisen: Bitte wenden Sie sich direkt an Ihren Vertragspartner!

Verdacht auf Infektion

  • Wenn Sie den Verdacht haben, sich infiziert zu haben, bleiben Sie bitte in der Unterkunft und meiden Sie Menschenansammlungen sowie öffentliche Verkehrsmittel.
  • Rufen Sie die Gesundheits-Hotline 1450 an: Sie werden von medizinischem Fachpersonal telefonisch betreut und erhalten weitere Informationen.

Testungen für Hotelgäste - Best Practice

  • Das 4-Sterne Boutiquehotel The Harmonie Vienna bietet seinen Gästen als Serviceleistung den Covid-19 Test des österreichischen Forschungsunternehmens Lead Horizon direkt im Hotel an. Jeder Gast kann mittels Gurgellösung den Test am Hotelzimmer selbst durchführen, die einzelnen Schritte werden mithilfe einer App erklärt. Im Anschluss erfolgt die Weiterleitung ans Labor, wo 24 Stunden nach Einlangen (Montag-Samstag) die datensichere Zustellung des Ergebnisses erfolgt. Dieser Service steht auch vor der Abreise zur Verfügung für den Fall dass ein Zertifikat für die Einreise ins Heimatland oder an den Zielort benötigt wird.
    Informationen unter: www.lead-horizon.com und www.harmonie-vienna.at
  • In Zusammenarbeit mit dem Zentrum Medizin und Gesundheit/Vienna Medical Center bietet das Hotel Sacher seinen Gästen ebenfalls die Möglichkeit einer Testung auf Covid-19. Die Testungen finden direkt am Zimmer mittels Rachenabstrich durch den Arzt statt. Das Ergebnis liegt durchschnittlich innerhalb einer Zeitspanne von 3-6 Stunden vor; der Gast erhält das Gesundheitszeugnis per Mail und kann es anschließend bei Bedarf als Bestätigung für die Rückreise verwenden. Näheres zum Angebot finden Sie auf der Website des Hotels Sacher.
  • Gäste können sich ohne Voranmeldung auch bei der Covid-19 Teststation in der Taubstummengasse 5, 1040 Wien testen lassen (Mo-Sa 8-12.30 und 13-18 Uhr). Das Testergebnis wird am Folgetag übermittelt.

Krankheitsfall im Urlaub: die Vorkehrungen für Wien-Gäste

Wer trotz aller Vorkehrungen im Urlaub in Wien erkrankt, kann auf die umfangreichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen der Stadt vertrauen. Für COVID-19-Verdachtsfälle bzw. leicht erkrankte Personen, die keine Möglichkeit zur Heimquarantäne haben, stehen eigene Unterkünfte mit insgesamt 130 Plätzen zur Verfügung (etwa auf dem Gelände des Otto-Wagner-Spitals, des ehemaligen Geriatriezentrums Wien und des ehemaligen Krankenhaus Floridsdorf). Zudem können im Herbst bei Bedarf weitere 30 Unterkünfte aktiviert werden. Somit verfügt Wien über rund 6.000 mögliche Unterbringungsplätze, die sich für Personen mit oder ohne besonderen Pflege- und Betreuungsbedarf sowie für medizinisches Personal eignen.

Wer sich aufgrund einer behördlichen Maßnahme bzw. eines behördlichen Bescheids (auf Basis des Epidemiegesetzes) in eine der Einrichtungen der Stadt Wien in Quarantäne begibt, muss für die Kosten nicht selbst aufkommen. Gäste können sich jedoch, sofern keine behördliche Anweisung dagegenspricht, auch im Hotel in Quarantäne begeben, müssen dann aber für die Kosten selbst aufkommen. Die Möglichkeit eines Transports von infizierten oder erkrankten Gästen nach Hause wird individuell entschieden und hängt u. a. vom Gesundheitszustand der Person und der Länge der Fahrtstrecke ab.

Weitere Informationen

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *