Aktuelle Covid-19-Infos

Fahrradfahrer am Ring vor einer Straßenbahn

Sie sind hier:

Mann, der das Nasenstäbchen in die Testflüssigkeit steckt
© HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Testmöglichkeiten und To-dos bei einer Infektion

Testmöglichkeiten

Österreich bietet so viele (kostenlose) Testmöglichkeiten wie kaum ein anderes Land weltweit - auch für Gäste, die keine österreichische Sozialversicherungsnummer besitzen. Nutzen Sie also die Gelegenheit, lassen Sie sich testen und schauen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen.

Kostenlos

  • Touristen können sich in den Teststraßen der Stadt Wien kostenlos testen lassen (Antigen-Schnelltests). Eine Anmeldung ist erforderlich!
    Bitte beachten Sie, dass manche Teststraßen nur ohne Symptome besucht werden dürfen!
  • In Apotheken gibt es darüber hinaus für Gäste mit österreichischer E-Card/Sozialversicherung die Möglichkeit, sich kostenlos testen zu lassen (Voranmeldung notwendig).
  • Im Einkaufszentrum "The Mall" beim Bahnhof Wien Mitte werden ebenfalls Gratis-Schnelltests für Gäste mit österreichischer E-Card/Sozialversicherung angeboten (Voranmeldung empfohlen).

Kostenpflichtig

  • Private Labors bieten in Wien unterschiedliche Testmöglichkeiten an.
  • Gäste können einen Antigen-Test bei zahlreichen Wiener Apotheken in Wien durchführen lassen. Voranmeldung ist nötig.
  • PCR-Tests und Antigen-Tests sind ohne Voranmeldung auch bei Covid-19 Teststationen in der Taubstummengasse 5, 1040 Wien bzw. Lugeck 6, 1010 Wien möglich.
  • Am Flughafen Wien besteht im Health Center die Möglichkeit sowohl einen PCR-Test wie auch einen Antigen-Schnelltest (Roche SARS-CoV-2 Rapid Antigen Test) zu machen.
  • Hotelgäste können auch direkt im Hotel einen PCR-Test über das Service DeliveryTest durchführen lassen. Geschulte Boten nehmen die Proben ab.
  • Das Hotel Sacher, das Palais Hansen Kempinski und das Hotel Park Hyatt bieten ihren Gästen die Möglichkeit einer Testung auf Covid-19 (PCR-Schnelltest oder Antigentest) im Hotel. Näheres zum Angebot erfahren Sie auf den Webseiten der Hotels bzw. bei direkter Kontaktaufnahme.

Verdacht auf Infektion

Sollten Sie während Ihres Aufenthaltes erkranken, werden Sie selbstverständlich versorgt und können kostenlose medizinische Behandlung in Anspruch nehmen. Bitte beachten Sie folgende Vorgehensweise:

  • Wenn Sie den Verdacht haben, sich infiziert zu haben, bleiben Sie bitte in der Unterkunft und meiden Sie Menschenansammlungen sowie öffentliche Verkehrsmittel.
  • Rufen Sie die Gesundheits-Hotline 1450 an: Sie werden von medizinischem Fachpersonal telefonisch betreut und erhalten weitere Informationen.
  • Benutzen Sie auch den Symptomchecker.

Krankheitsfall im Urlaub: Vorkehrungen für Wien-Gäste

  • Wer trotz aller Vorkehrungen im Urlaub in Wien erkrankt, kann auf die umfangreichen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen der Stadt vertrauen. Für Covid-19-Verdachtsfälle bzw. leicht erkrankte Personen, die keine Möglichkeit zur Heimquarantäne haben, stehen eigene Betreuungszentren zur Verfügung (etwa auf dem Gelände des Otto-Wagner-Spitals, Pavillon 9 & 15). Ein weiteres Betreuungszentrum im Hotel de France  ist in Planung.
  • Wer sich aufgrund einer behördlichen Maßnahme bzw. eines behördlichen Bescheids (auf Basis des Epidemiegesetzes) in eine der Einrichtungen der Stadt Wien in Quarantäne begibt, muss für die Kosten nicht selbst aufkommen.

Freitesten

  • Einreisende, die sich nach fünf Tagen aus der Quarantäne freitesten lassen wollen (mittels PCR- oder Antigen-Test), können dies in allen hier angeführten Einrichtungen tun. Für die Dauer der Testung darf die Quarantäne unterbrochen werden.
  • Für Covid-Infizierte wurde die Quarantänefrist in Wien aufgrund der ansteckenderen Coronavirus-Variante B.1.1.7 auf 14 Tage verlängert. Eine vorzeitige Beendigung ist möglich, wenn ein neuerlich absolvierter Test nur mehr einen niedrigen Wert zeigt. In diesem Fall kann die Absonderung mit dem zehnten Tag vorzeitig beendet werden.