Garten im Glacis Beisl

Versteckte Gastgärten

Weil sie von der Straße aus nicht zu sehen sind, könnte man an einigen der schönsten Gastgärten Wiens fast vorbeilaufen. Etwa im MuseumsQuartier. Das Glacis Beisl ist hier nicht ganz leicht zu finden, denn es liegt an der Rückseite des MuseumsQuartiers. Dort wartet ein lauschiger Gastgarten mit Kastanienbäumen, rankenden Pflanzen, plätschernden Brunnen und Wiener Küche.

Das Amerlingbeisl am Spittelberg bietet ein sehenswertes Biedermeier-Idyll: Im Innenhof sitzt man umgeben von alten Laubengängen (Pawlatschen) und unter einem dichten Dach aus Efeu. Auch die Weinstube Josefstadt ist eine versteckte Grünoase und bietet Heurigen-Flair mitten in der Stadt. Wilder Wein, Springbrunnen, ein Salettl und ein gutes Glas Wein sorgen für die richtige Stimmung. 

Auch die gehobene Wiener Gasthausküche wird gerne mit dem Flair der typischen Wiener Innenhöfe verbunden. Eine Augenweide ist der Garten von Schreiners Gastwirtschaft mit seinem historischen Salettl und einer naturbelassenen Blumenwiese, wo im Frühjahr die Margeriten blühen. Der Gastgarten des Silberwirt verbirgt sich im Schlossquadrat, einem Gebäudekomplex aus der Biedermeier-Zeit mit einem Labyrinth aus kleinen Innenhöfen.

Besonders aufwändig gestaltet ist der Innenhof des Mill. Der Garten erstrahlt in den prächtigsten Farben mit Deko und Interieur aus Asien. Die Wände sind in Pink und Orange bemalt, die Pflanzenvielfalt gleicht einem Blumenladen. Die Speisekarte ist von zahlreichen Kochstilen rund um den Erdball inspiriert. Stimmungsvoll ist auch der üppig begrünte Gastgarten des Tian Bistro im Kunst Haus Wien. In dem von Hundertwasser gestalteten Ambiente kommt vegetarische Küche auf den Tisch.

Hinter den Fassaden des Hotels "Das Triest" verbirgt sich das Restaurant Collio mit seinem idyllischen Garten. In dem ruhigen Innenhof verströmen rund 30 Jahre alte Olivenbäume und duftende Rosmarinsträucher ein mediterranes Flair, passend zur italienischen Küchenlinie des Restaurants. Auch im Palais Coburg versteckt sich eine grüne Oase hinter den Mauern. Den Zauber des Palaisgartens mit Platanen, Magnolien und einem sprudelnden Wasserbecken vor historischer Kulisse können Gäste bei einem Besuch des Restaurants "Clementine im Glashaus" erleben. Im Sommer wird hier auch gegrillt.

Puristisch ist der Innenhof des Ringstraßenrestaurants Salonplafond im MAK. Der Gastgarten grenzt an eine große Wiese – eine Seltenheit in der Stadt. Hier kann man es sich auch in Liegestühlen im Schatten eines großen Baumes bequem machen.

Glacis Beisl

Breitegasse 4, 1070 Wien
  • Öffnungszeiten

    • täglich, 11:00 - 02:00
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos (Schwingtüre   110  cm  breit )
        über Lift
    • Lift vorhanden
      • 140 cm breit und 140 cm tief , Tür 120 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.

Weinstube Josefstadt

Piaristengasse 27, 1080 Wien

Schreiners Gastwirtschaft

Westbahnstraße 42, 1070 Wien

Mill

Millergasse 32, 1060 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Fr, 17:00 - 00:00
    • So, 11:00 - 16:00
    • feiertags, 11:00 - 16:00

Restaurant Collio

Wiedner Hauptstraße 12, 1040 Wien

Clementine im Glashaus Palais Coburg

Coburgbastei 4, 1010 Wien

Salonplafond im MAK

Stubenring 5, 1010 Wien
Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede