Sie sind hier:

Würstel
© WienTourismus / Peter Rigaud

Der Wiener Würstelstand 

"Süß oder scharf?", lautet die Standardfrage an den Wiener Wüstelständen. Dabei geht es nicht um die Entscheidung zwischen Sachertorte und Käsekrainer, die Frage bezieht sich auf den Senf, der traditionell als süßer Kremser oder scharfer Estragon angeboten wird. Die Käsekrainer ist übrigens eine österreichische Erfindung und längst ein Klassiker. Es handelt sich dabei um leicht geräucherte Brühwürste aus Schweinefleisch und einem Anteil von 10 bis 20 % Käse. Die Würstelstände der Stadt – meist kleine Kioske auf dem Gehsteig – bieten neben Frankfurtern (Wiener Würstchen), Käsekrainern, Bratwürsten und Hot Dogs jede Menge kulinarische Überraschungen und ein beeindruckendes Getränkeangebot vom Himbeerkracherl bis zum Spezialbier.

Einer davon ist der legendäre Würstelstand am Hohen Markt, auf einer Verkehrsinsel mitten in der Wiener Innenstadt. Tagsüber eignet er sich bestens für einen schnellen Imbiss beim Einkaufs- oder Sightseeingbummel. Seinen Kultfaktor verdankt er aber den Öffnungszeiten bis in die frühen Morgenstunden und der Verschiedenheit der hungrigen Nachtschwärmer – es speist nicht selten der Banker Schulter an Schulter mit dem Punk.


Die Bitzinger Würstelstände am Albertinaplatz und beim Riesenrad gelten als die Besten in Wien. Hier werden neben Bosna, Hot Dog, Käsekrainer und einer Vielzahl von typischen Beilagen auch Bier vom Fass, Bouteillenweine und Champagner angeboten.

Der „schärfste“ Würstelstand der Stadt nennt sich „Zum scharfen Rene“. Der Name ist Programm. Hier gibt es zu dem guten Würstelangebot die schärfsten Chili-Mischungen und eine prämierte hausgemachte Currysauce.

Kaiserlich speisen kann man beim Würstelstand Kaiserzeit. Neben dem traditionellen Wurstangebot inklusive mehrfach prämierter Blunzn (Blutwurst) gibt es auch heimische Schmankerl wie Gulaschsuppe oder Altwiener Suppentopf, die man an einem Würstelstand nicht erwarten würde.

Und den Wiener Würstelstand gibt es sogar mit Biogütesiegel. Der erste biozertifizierte Würstelstand befindet sich im 8. Bezirk. Besonders beliebt sind die Bio-Würstel und Bosna, auch in einer veganen Alternative. Aludosen und PET-Flaschen wird man hier nicht zu Gesicht bekommen.

Bitzingers Würstelstand bei der Albertina

Albertinaplatz
1010 Wien

Bitzingers Würstelstand beim Riesenrad

Gabor-Steiner-Weg
1020 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Mi, 10:00 - 01:00
    • Do - Sa, 10:00 - 04:00
    • So, 10:00 - 01:00
    • Im Winter geänderte Öffnungszeiten bei Schlechtwetter

Würstelstand am Hohen Markt

Hoher Markt
1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Do, 09:00 - 04:00
    • Fr - So, 09:00 - 05:00
    • So, 10:00 - 02:00

Würstelstand Zur Oper

Kärntner Straße 42
1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Do, 10:00 - 04:00
    • Fr - Sa, 10:00 - 06:00
    • So, 10:00 - 04:00
    • feiertags, 10:00 - 04:00

Würstelstand "Zum goldenen Würstel"

Spiegelgasse 1/Graben
1010 Wien

Würstelstand "Zum scharfen Rene"

Schwarzenbergplatz 15
1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo, 11:00 - 19:00
    • Di - Do, 11:00 - 04:00
    • Fr, 11:00 - 05:00
    • Sa, 20:00 - 05:00

Würstelstand Kaiserzeit

Augartenbrücke/Obere Donaustraße
1020 Wien
  • Öffnungszeiten

    • März bis Oktober
    • Mo - Mi, 11:00 - 01:00
    • Do - Fr, 11:00 - 03:00
    • Sa, 19:00 - 03:00
Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info