Stephansdom
© WienTourismus / Christian Stemper

Kurzurlaub Wien: Sehenswürdigkeiten & Tipps

Auch ohne einen straffen Zeitplan lässt sich Wien auf einem Kurzurlaub wunderbar erkunden. Schon ein Streifzug durch das historische Zentrum ist eine ganz besondere Erfahrung, die viele Sehenswürdigkeiten abdeckt. Entlang der Ringstraße und in der Kernzone trifft man auf viele architektonische Highlights aus der Gründerzeit, dem Barock oder aus der Ära um 1900, als Wien die Blüte des Jugendstils erlebte. Zu den prominentesten Sehenswürdigkeiten im Zentrum zählen:

Zumindest von außen lassen sich die Bauwerke leicht an einem Tag bestaunen. Die Außenzone des Zentrums führt zudem zu weiteren Highlights in der Nähe, wie dem Donaukanalufer, dem Palais Liechtenstein oder zur Gardekirche.

Tipp: Der Blick vom Stephansdom gibt Ihnen einen hervorragenden Blick auf die ganze Stadt Preis.

Die Liste der Sehenswürdigkeiten in Wien ins endlos. Ein Ort, dem so gut wie jeder Reiseführer ein „Must-See“-Prädikat einräumt, ist das Schloss Schönbrunn im 13. Bezirk. Die Kaiser-Residenz aus dem 17. Jahrhundert zieht mit ihrer Schönheit jedes Jahr Massen in ihren Bann und wurde 1996 als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet.

Etwas weiter östlich, im 7. Bezirk, befindet sich das Museumsquartier. Ein großes Kulturangebot für viele Interessen mit Museen, Theater, und Kunstausstellungen erwartet Besucher in dem weitläufigen Areal.

Wer für seinen Kurzurlaub Spaß und Spannung eingeplanen will, kommt am Wurstelprater nicht vorbei. Der älteste Vergnügungspark der Welt sorgt mit Fahrgeschäften, dem berühmten Wiener Riesenrad und anderen Unterhaltungsbetrieben für unvergessliche Erfahrungen.

Essen, Trinken & Erholung

Wien ist bekannt für seine Kulinarik. Wiener Frühstück, Wiener Schnitzel, Sachertorte: Vom typischen „Beisl“ bis zum Haubenrestaurant mit internationaler Gourmet-Küche findet sich in Wien alles zum Thema Essen und Trinken.

Klassisch Kaffehäuser laden ebenso zum Verweilen ein wie versteckte Schanigärten oder außergewöhnliche Insidertipps, wie die von Adolf Loos designte American Bar.

Zum Relaxen und Genießen während des Kurzurlaub in Wien lockt das berühmte Gewässer, das mitten durch die Stadt fließt. Direkt am Donaukanal und auf der Donauinsel warten gemütliche Lounges und Grünflächen zum Ausspannen. Ein Tipp für Drinks am Abend sind die vielen Clubs und Szenelokale.

Traditionelle Kaffeehäuser in Wien

Verkehr & Transport

Der öffentliche Nahverkehr in Wien ist der beste Freund der Kurzurlauber. Ob City Airport TrainU-BahnTram oder Bus: In Wien ist man immer mobil. Besonders nützlich sind dabei die Vergünstigungen der Vienna City Card, die für 24, 48 oder 72 Stunden angeboten wird. Rabatte für die Wiener Linien, den Hop-On Hop-Off Bus und viele Sehenswürdigkeiten schonen das Urlaubsbudget. 

Die öffentlichen Verkehrsmittel sind von ca. 5 Uhr morgens bis ca. Mitternacht in Betrieb. In der Nacht verkehren Spezialbusse und am Wochenende fährt die U-Bahn 24 Stunden durch.

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *