Sie sind hier:

Volksoper Wien
© WienTourismus / Christian Stemper

Volksoper Wien

Spielplan 2021/22: bunte Vielfalt

Elf Premieren, drei Wiederaufnahmen und 18 Stücke im Repertoire bilden den Volksopern-Spielplan 2021/22.

  • Der Anpfiff zur neuen Saison ertönt mit der Fußballoperette Roxy und ihr Wunderteam.
  • Mit fünf Opernpremieren geht die Reise von Wien über Moskau in die Schweiz, nach Venedig und Hollywood: Der Rosenkavalier entführt in das Wien der Zeit Maria Theresias, während Benjamin Brittens Der Tod in Venedig in den Bann der gleichnamigen Lagunenstadt zieht. Zemlinskys Oper Kleider machen Leute stellt das Leben im schweizerischen Dörfchen Goldach auf den Kopf. Dazu kommen die monumentale russische „Volksoper“ Boris Godunow und Tod Machovers Schoenberg in Hollywood.
  • In dem Kurt Weill-Musical Lady in the Dark trifft die Psychoanalyse auf glamouröses Modebusiness.
  • Showtime heißt es auch in La Cage aux Folles, dem Broadway-Musical rund um Lampenfieber, Liebe und Toleranz. Mit Viktor Gernot und Drew Sarich.
  • Es wird getanzt: Das Wiener Staatsballett präsentiert Stücke von u. a.  Anne Teresa De Keersmaeker, Merce Cunningham, Hans van Manen und Ballettdirektor Martin Schläpfer.

Die heutige Volksoper Wien wurde 1898 als Kaiser-Jubiläums-Stadttheater eröffnet und zunächst nur als Sprechbühne geführt. 1903 wurden dann auch Opern und Singspiele in den Spielplan aufgenommen. Weltbekannte Sängerinnen und Sänger wie Maria Jeritza, Leo Slezak und Richard Tauber traten hier auf, und Alexander Zemlinsky wirkte als Dirigent an der Bühne.

Bei ausgewählten Operetten und Musicals bringen englische Übertitel nicht deutschsprachigen Besuchern die Handlung der Stücke näher, denn: "Die ganze Welt liebt Operette...!"

Volksoper Wien

Währinger Straße 78
1090 Wien
  • Vienna City Card

  • Barrierefreiheit

    • Lift vorhanden
      • Tür 80 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • 2 Rollstuhlplätze verfügbar (Parkett, weitere 13 Rollstuhlplätze möglich, Anmeldung per Telefon bis 10 Tage vor der Vorstellung)
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Anmerkungen

      Lift nicht für Rollstühle geeignet.

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info