Hauptbücherei Wien

Sie sind hier:

Hauptbibliothek Wien

Die Hauptbücherei wartet nicht nur mit einem großen Literaturbestand auf, auch die Architektur des Hauses hat einiges zu bieten: Direkt über der U-Bahn-Station Burggasse-Stadthalle in Wien liegt das von Architekt Ernst Mayr aus einem EU-weiten Wettbewerb hervorgegangene und im April 2003 eröffnete Bauwerk. Eine Stützkonstruktion lässt das dreigeschossige Gebäude über den Bahnsteigen der alten Otto Wagner Station gleichsam schweben, direkt zwischen den Fahrbahnen des Wiener Gürtels, einer der meistbefahrensten Straßen der Stadt. Dank der speziellen Schallschutzverglasung der Bücherei wird der Lärmpegel des Straßenverkehrs jedoch so gering wie möglich gehalten, sodass die Lesenden nicht gestört werden.

Urbanes, weltoffenes Flair

Die großzügige Freitreppe der Bibliothek schließt an die Membranüberdachung des bereits vor einigen Jahren revitalisierten Urban-Loritz-Platzes an und signalisiert Weltoffenheit, während das in einer Glasrotunde auf der Dachterrasse des Gebäudes untergebrachte Café-Restaurant für zwanglos-kommunikative Urbanität steht. Eine architektonische Besonderheit stellen die Lifte und Rolltreppen dar, die direkt von der U-Bahn-Station zur Bibliothek führen. Auch damit leistet die Architektur einen Beitrag zum Gefühl der öffentlichen Zugänglichkeit der Bücherei und des Wissens.

Die Hauptbibliothek Wien in Zahlen

Als größte Freihandbibliothek Wiens bietet die Hauptbibliothek der Büchereien Wien Besucher:innen einen Ort zum entspannten Schmökern, zur gründlichen Recherche und zum Lernen in ruhiger Umgebung. Auch für die jüngsten Bücherliebhaber:innen gibt es eine große Auswahl an Lesestoff in einem eigenen Kinderbereich, der zum spielerischen Erkunden der Welt der Bücher einlädt.

Auf einer Nutzfläche von insgesamt 6.000 Quadratmetern können Besucher:innen der Hauptbücherei Wien aus einem Bestand von über 400.000 Medien wählen. Das Medienangebot umfasst Printmedien wie Bücher, Fachzeitungen und -zeitschriften sowie audiovisuelle Medien (AV-Medien), unter anderem DVDs, CD-Roms, Videos und Tonkassetten. Darüber hinaus bieten die Büchereien Wien einen breitgefächerten Bestand an digitalen Medien, sodass Lesebegeisterte auch auf E-Books, E-Papers, E-Audios und E-Magazine zugreifen können. Am Standort der Hauptbibliothek Wien können diese Medien vor Ort konsumiert werden. Es warten:

  • 106 Benutzer-PCs, 
  • 160 Plätze zum Lernen und Schmökern
  • 18 Audio- und Videoplätze,

Darüber hinaus steht kostenloses WLAN zur Verfügung. Über die größte Freitreppe Wiens mit 98 Stufen gelangt man zur 2.000 Quadratmeter großen Dachterrasse und kann sich im dort befindlichen Café-Restaurant "Oben" stärken und einen tollen Ausblick genießen. Jährlich zählt die Bibliothek rund eine Million Besucher:innen. Neben der Hauptbücherei am Urban-Loritz-Platz 2a im 7. Wiener Bezirk gibt es weitere 38 Zweigstellen, deren Standorte über ganz Wien verteilt sind.

Führungen durch die Bibliothek

Verschiedene Gruppenführungen vermitteln mehr Informationen rund um die Büchereien Wien und laden zur Erkundung der Hauptbibliothek ein:

  • Führungen für Kinder und Schulklassen bis zur 8. Schulstufe
  • Führungen für Schulklassen ab der 9. Schulstufe
  • Führungen für Erwachsene, Senior:innen bzw. Wunschführungen
  • Rechercheschulungen zum Thema "Vorwissenschaftliches Arbeiten"
  • Spezialführungen für Gruppen mit nicht deutscher Muttersprache

Wer weitere Bibliotheken in Wien entdecken möchte, wie etwa die Hauptbibliothek der Universität Wien oder die Österreichische Nationalbibliothek, findet hier jede Menge Inspiration: Wiens schönste Bibliotheken.

Hauptbücherei Wien

Urban-Loritz-Platz 2a
1070 Wien

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info

Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Lust auf mehr?