Karlskirche

Karlskirche

1739 von seinem Sohn Joseph Emanuel Fischer von Erlach vollendet, erfolgte der Bau auf Grund eines Gelübdes von Kaiser Karl VI. während einer Pestepidemie. Geweiht ist die Kirche dem Namenspatron des Habsburgerkaisers, dem Hl. Karl Borromäus: Das kleine Museo Borromeo stellt unter anderem Reisekleider des Mailänder Bischofs aus.

Der von Fischer von Erlach entworfene Hochaltar erstrahlt nach seiner Renovierung wieder in vollem Glanz. Die üppigen Kuppelfresken von Johannes Michael Rottmayr umfassen 1250 m² Farbenpracht und zeigen die Glorie des Hl. Karl Borromäus.

Karlskirche

Karlsplatz , 1040 Wien
  • Preise

    • Erwachsene   €8,00
    • Erhaltungsbeitrag, inkl. Lift
    • Ihr Vorteil mit der Wien-Karte: -50%
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Sa, 09:00 - 12:30
    • Mo - Sa, 13:00 - 18:00
    • So, 12:00 - 17:45
    • feiertags, 12:00 - 17:45
    • letzte Kuppelfahrt mit dem Aufzug 17.30
  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 14 Stufen ( Tür  300  cm  breit )
        Schwere Holztüre
    • Nebeneingang
      • 13 Stufen
        2 Schienen über den Stufen, Holztüre
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Für Besucher/innen mit Behindertenausweis: Eintritt inkl. Panoramalift gratis.

    • Anmerkungen

      Innen 11 Stufen. Personal hilft.

U, Tram, Bus: Karlsplatz/Oper
Mo–Sa 9–12.30 und 13-18, So, Ftg 12–17.45
letzte Kuppelfahrt mit dem Aufzug 17.30

Wien-Karte
um 5,- statt 6,- €
inkl. Audio Guide

Teilen, bewerten und Feedback
Artikel bewerten
Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.
Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
an
Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *
Anrede