Österreichische Nationalbibliothek Prunksaal

Sie sind hier:

Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek

Die Österreichische Nationalbibliothek ist einer der Besucher:innen-Magnete in der Wiener Hofburg. In der ehemaligen Hofbibliothek sind die Bücher allerdings nur Nebendarsteller: Der beeindruckende Prunksaal ist fast 80 Meter lang und 30 Meter hoch und wird in dessen Mitte von einer gewaltigen Kuppel gekrönt. Das farbenprächtige Fresko von Hofmaler Daniel Gran zeigt die "Gottwerdung" Kaiser Karls VI., der den Bau der Bibliothek 1723 beauftragt hat. Dieser steht auch in Marmor geschlagen im Zentrum des Mittelovals - direkt unter der Kuppel. Die weiteren 16 Statuen zeigen Herrscher und Adelige aus der österreichisch-spanischen Habsburger-Familie.

Bücher, die die Welt bedeuten

In den insgesamt 128 historischen Bücherregalen und -schränken sind mehr als 200.000 Werke aus den Jahren 1501 bis 1850 auf- und ausgestellt. Besonders hervorzuheben sind die ca. 15.000 Bände umfassende Sammlung des Prinzen Eugen von Savoyen, in rotem, blauem und gelbem Maroquinleder gebunden, sowie eine der größten Sammlungen von Reformationsschriften Martin Luthers. Gelesen werden kann hier leider nicht - dazu sind die Werke zu fragil und kostbar. Wie schon seit der Erbauung im 18. Jahrhundert dient der Prunksaal in erster Linie als Schauraum des imperialen Erbes. Zu den Exponaten zählen außerdem zwei barocke, venezianische Prachtgloben: ein Erd- und ein Himmelsglobus mit einem Durchmesser von je über einem Meter.

Aufwändige Restaurierung

Die vielen Vergoldungen, die Verzierungen aus Stuck, Marmor, Stein und Metall und alle hölzernen Bücherregale bekamen 2022 eine Generalüberholung. Mittels Laser wurden die Holzoberflächen tiefengereinigt. Anschließend tausende lose oder fehlende Holzteile ersetzt. Die gut erhaltenen Deckenfresken blieben unangetastet, während die bodennahen Malereien sowie die Skulpturen und Säulen viel Aufmerksamkeit vom Restaurations-Team erhielten. Während des Zeitraums der Baustelle wurden die wertvollen Bücher fachgerecht abgedeckt. Der letzte Arbeitsschritt war es, die alten Bände einzeln den Regalen zu entnehmen, jedes behutsam zu säubern und danach wieder einzuschlichten.

Günstig in die Nationalbibliothek

Mit der Vienna City Card erhalten Sie ermäßigten Eintritt in den Prunksaal und die anderen Museen des Verbandes, wie das Haus der Geschichte Österreich, das Literaturmuseum oder das Globenmuseum. Tickets für den öffentlichen Verkehr sowie unzählige Rabatte für Museen, Sehenswürdigkeiten und Kulinarik sind ebenso dabei.

Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek

Josefsplatz 1
1010 Wien
  • Vienna City Card

    • Vorteil mit der Vienna City Card: -20%

      Zusatzinformation zum Angebot:

      Normalpreis: 10€ / Ermäßigter Preis: 8€

  • Öffnungszeiten

    • Di, 10:00 - 18:00
    • Mi, 10:00 - 18:00
    • Do, 10:00 - 21:00
    • Fr, 10:00 - 18:00
    • Sa, 10:00 - 18:00
    • So, 10:00 - 18:00
    • Von Juni bis September ist auch Montags von 10-18Uhr geöffnet

  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • stufenlos
    • Lift vorhanden
      • Tür 90 cm breit
    • Weitere Informationen
      • Blindenhunde erlaubt
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.
    • Spezielle Angebote für Menschen mit Behinderung

      Führungen für Menschen mit Behinderung und besonderen Bedürfnissen auf Anfrage.

    • Anmerkungen

      Haupteingang im Erdgeschoß und Zugang zum Prunksaal im 1. Stock stufenlos.

Artikel bewerten

Lust auf mehr?