Sehenswürdigkeiten

Schloss Schönbrunn

Sie sind hier:

Albertina, Albrecht Dürer, Der Feldhase
© WienTourismus/Paul Bauer

Wien virtuell erleben

Sie wollen das Werk von Gustav Klimt bequem von der Couch aus kennenlernen oder einen Rundgang durch die Gewölbe der Kapuzinergruft starten, wo die Habsburger begraben liegen? Nichts leichter als das. Viele Museen und Sehenswürdigkeiten bieten virtuelle Rundgänge an und zeigen Ihnen die Pracht ihrer Sammlungen online.

Klicken Sie sich durch die Top-100-Objekte des Naturhistorischen Museum Wien, lassen Sie sich von den Gemälden Egon Schieles im Leopold Museum beeindrucken und tauchen Sie ein in die Jahrhunderte alten Sammlungen der Albertina. Die weltgrößte Sammlung an Klimt-Gemälden wartet auf Sie im Rahmen des umfangreichen Online-Programms des Belvedere.

Zu einem ganz besonderen virtuellen Besuch lädt das Wien Museum ein. Das Museum hat in einem mehrjährigen Projekt seine Bestände digitalisiert. Auf der Website des Wien Museums kann man sich durch knapp 48.000 Objekte klicken. 

Auch das Kunsthistorische Museum Wien (inklusive Weltmuseum Wien und Theatermuseum) hat für Interessierte aus aller Welt ein umfassendes Online-Angebot zusammengestellt. Alle Detail-Informationen entnehmen Sie dem Museumsprogramm.

Die Österreichische Nationalbibliothek bietet Online-Führungen durch den Prunksaal (freitags um 17 Uhr) an. Die Führungen sind kostenlos, eine Anmeldung ist erforderlich.

Virtuelle Rundgänge und Sammlungen