Sie sind hier:

Leute am Tisch vor Gemüsestand
© WienTourismus/Peter Rigaud

Naschmarkt

Auf dem Naschmarkt kauft vom Morgengrauen bis zum Sonnenuntergang ein bunt gemischtes Publikum Obst, Gemüse oder diverse Köstlichkeiten aus allen Ländern ein. In den mehr als 120 Marktständen finden auch immer mehr Szenelokale ihr Quartier und bieten sogar gratis WLAN.

Kulinarisches am Naschmarkt in Wien

Das Do-An und Naschmarkt Deli waren gastronomische Pioniere. Sie haben es geschafft, den Naschmarkt für ein junges, urbanes Publikum interessant zu machen. Hier sorgen am Wochenende auch DJs für Unterhaltung. Seither wurden zahlreiche alte Marktstände durch moderne Architektur zu beliebten Treffpunkten.

Das Tewa am Naschmarkt bietet biologische Küche, im Neni werden israelisch-orientalische Spezialitäten von Shakshuka (Eier mit Gemüse) bis Taboulleh (libanesischer Salat) serviert, während im Orient & Occident die Frauen der Besitzer türkische Hausmannskost kochen. Fischliebhaber kommen im Umar auf ihre Kosten. Für viele gilt das Restaurant als das beste Fischlokal Wiens. Empfehlenswerte Fischlokale sind auch das Fischviertel und das Nautilus.

Der Urbanek ist eigentlich ein Geschäft für Feinkost und Käse, aber auch legendäre Weinbar. Typischer kann Wien kaum sein. Und unbedingt die Delikatessen verkosten! Auch das Krawall ist eine Weinbar und gleichzeitig Gourmet-Greißlerei, aus der kleinen Marktküche werden auch tolle Gerichte serviert. Mit der Trattoria Pulcinella hat sich am Naschmarkt auch eine Pizzeria angesiedelt. Typische Wiener Küche gibt’s in der Eisernen Zeit, das Lokal ist ein Erlebnis für sich.

Auch in der Umgebung des Naschmarkts eröffneten viele weitere Lokale. An der rechten Wienzeile, gegenüber vom Naschmarkt, liegt das Café Amacord. Hervorragende Wiener Küche in gemütlichem Ambiente steht hier am Programm. Im legendären Drechsler wird typische Wiener Kaffeehausküche in hoher Qualität serviert.

Das Market ist ein Lokal, das niemals schläft. Das optisch eindrucksvolle Restaurant mit bunten Textilkunstwerken an den Wänden bietet feine Küche von den Küsten Asiens, vom Frühstück bis zum späten Imbiss in der Nacht. In der ebenso sehenswerten ChinaBar an der Wien wird scharfe Sichuan-Küche aufgetischt.

Vor allem samstags herrscht am Naschmarkt ein reges Treiben, auch wegen des wöchentlichen Flohmarkts. Selbst wenn man nichts kaufen will, ist das bunte Spektakel sehenswert. Besonders angenehm ist es, am Naschmarkt im Sommer draußen zu sitzen, zu essen und zu trinken und dem geschäftigen Treiben zuzuschauen.

Naschmarkt

Wienzeile
1060 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo, 06:00 - 21:00
    • Di, 06:00 - 21:00
    • Mi, 06:00 - 21:00
    • Do, 06:00 - 21:00
    • Fr, 06:00 - 21:00
    • Sa, 06:00 - 18:00
    • Gastrostände: Mo-Sa 6-23

zwischen Karlsplatz und Kettenbrückengasse
U4: Station Kettenbrückengasse
U1, U2, U4: Station Karlsplatz

Do-An

Naschmarkt Stand 412
1060 Wien

Tewa Naschmarkt

Naschmarkt 672
1060 Wien

Neni am Naschmarkt

Naschmarkt Stand 510
1060 Wien

Fischrestaurant Umar

Naschmarkt 38-39
1060 Wien

Fischviertel

Naschmarkt 177-178
1060 Wien

Urbanek

Naschmarkt Stand 46
1060 Wien

Krawall

Naschmarkt Stand 975
1060 Wien

Trattoria Pulcinella

Naschmarkt 94-101
1060 Wien

Zur Eisernen Zeit

Naschmarkt 313-316
1060 Wien

Café Amacord

Rechte Wienzeile 15
1040 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Fr, 11:30 - 14:30
    • Mo - Fr, 17:00 - 01:00
    • Sa - So, 11:30 - 01:00

Drechsler Wienzeile

Linke Wienzeile 22
1060 Wien

ChinaBar an der Wien

Hamburgerstraße 2
1050 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Mo - Fr, 12:00 - 00:00
    • Sa, 09:00 - 00:00
    • So, 12:00 - 00:00

Flohmarkt am Naschmarkt

Kettenbrückengasse
1060 Wien
Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info