Sie sind hier:

Essen auf Teller
© Ingo Pertramer

Die neue Gemüseküche

Wenn Obst und Gemüse ohne lange Transportwege auf den Tisch kommen, schmeckt man das. Der Geschmack ist intensiver und natürlich frischer. Eine zeitgemäße Gemüseküche legt Wert auf Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit. Wenn dann noch dazu kreative Köche am Werk sind, kitzeln sie aus Gemüse wahre Geschmackserlebnisse heraus. Und es darf auch einmal ein Stück Fleisch dabei sein, das macht den Unterschied zur vegetarischen Küche, die sich nicht immer der Regionalität verschrieben hat oder manchmal versucht, den Geschmack von Fleisch zu imitieren.

Inbegriff der kreativen Gemüseküche ist das TIAN Restaurant Wien. Sternekoch Paul Ivic serviert saisonale Gemüseküche auf höchstem Niveau. Auf der Karte im TIAN steht etwa ganz simpel: Fenchel, Kohlrabi, Sellerie. Was dann serviert wird, ist umwerfend. Seltene, auch schon fast vergessene Gemüse- und Obstsorten aus der Region kommen auf den Tisch. Ivic beschäftigt sich intensiv mit Nachhaltigkeit. Er möchte beim Kochen möglichst wenig wegwerfen und verwertet auch Wurzeln, Blätter und Schalen (nachzulesen in seinem Kochbuch „Restlos glücklich“). "Essen ist mehr als reine Nahrungsaufnahme. Essen bedeutet, Verantwortung für alle Rohstoffe und all die hart arbeitenden Menschen, die dahinter stecken, zu übernehmen", so Ivic. "Und mein Team würdigt ihre harte Arbeit, indem es stets bemüht ist, die gesamte Pflanze – von der Wurzel bis zum Blatt – zu verarbeiten und dabei nichts wegzuwerfen."

Auch das Restaurant Schubert ist mit den regionalen Bauern und Gärtnern per Du. Bei vielen Gerichten auf der Speisekarte spielt Gemüse die Hauptrolle, es gibt aber auch Fleisch und Fisch. Dreierlei vom Kohlrabi überrascht mit unterschiedlichen Konsistenzen, jeder Bissen ein Erlebnis. Sogar das Geschirr hat hier nur kurze Transportwege, denn das töpfert und brennt Küchenchef Sascha Hoffmann selbst in einem Nebenraum.

Das brösl im Stuwerviertel sieht zwar aus wie ein klassisches Wiener Beisl, aber der Schein trügt. Im brösl kommt keine Wiener Küche auf den Tisch, sondern Farm-to-table steht im Fokus. Die Karte ändert sich täglich, weil die Produkte von kleinen Produzenten kommen. Gekocht wird, was verfügbar ist. Der Küchenstil selbst hat einen mediterranen Einschlag, und ja, auch hier gibt’s Fisch und Fleisch.

Eine spannende Küchenlinie hat Belly of the Beast, nämlich eine Mischung aus der Küche Österreichs und Zimbabwes. Und die wird auf bemerkenswerte Weise umgesetzt. Die Zutaten sind biologisch und aus der Region. Die Gemüsegerichte sind kreativ und perfekt umgesetzt. Küchenchef Marvin Mudenda, der das Restaurant mit seinen beiden Geschwistern betreibt, beweist hier sein Können.

Das kleine Paradies legt ebenfalls einen Schwerpunkt auf spannende Gemüsegerichte, und sei es nur als Beilage neben den Fleisch- und Fischgerichten. Selbstverständlich ebenfalls regional und saisonal. Das Restaurant ist sowohl geschmacklich als auch optisch ein Erlebnis. Ein altes Schreibmaschinengeschäft aus der Kaiserzeit wurde mit viel Liebe und Gespür für die alte Substanz zu einem umwerfend schönen Lokal umgebaut.

TIAN Restaurant Wien

Himmelpfortgasse 23
1010 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Di - Fr, 18:00 - 21:00
    • Sa, 12:00 - 16:00 , 18:00 - 21:00
    • 21:00 - Last Order

  • Barrierefreiheit

    • Haupteingang
      • 2 Stufen (Automatische Schiebetüre )
    • Nebeneingang
      • stufenlos
        ebenerdig
    • Weitere Informationen
      • Behinderten-WC mit barrierefreiem Zugang vorhanden.

Restaurant Schubert

Schreyvogelgasse 4
1010 Wien

brösl

Wohlmutstraße 23
1020 Wien

Belly of the Beast

Wasagasse 28
1090 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Di - Do, 17:00 - 22:00
    • Fr, 17:00 - 22:00
    • Sa, 10:00 - 14:00 , 18:00 - 22:00

Das kleine Paradies

Blindengasse 3
1080 Wien
  • Öffnungszeiten

    • Di, 11:00 - 23:00
    • Mi, 11:00 - 23:00
    • Do, 11:00 - 23:00
    • Fr, 11:00 - 23:00
    • Sa, 18:00 - 23:00
Artikel bewerten
Artikel bewerten

Feedback an die wien.info Redaktion

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Anrede *

Artikel weiterempfehlen

Mit * gekennzeichnete Felder sind verpflichtend.

Die angegebenen Daten und E-Mail-Adressen werden nicht gespeichert oder weiterverwendet.

Von
An *

Betreff: Empfehlung von www.wien.info